Ratsbeschluss
Förderung für den FMO läuft 2023 aus

Münster -

Es ist unübersehbar: Der Flughafen Münster-Osnabrück wird zum politischen Zankapfel in Münster. Die Ratssitzung am Mittwochabend bot dafür reichlich Anschauungsmaterial.

Donnerstag, 18.03.2021, 13:00 Uhr aktualisiert: 18.03.2021, 18:21 Uhr
Der Flughafen Münster-Osnabrück
Der Flughafen Münster-Osnabrück Foto: Gunnar A. Pier

Es war ein Zufall, dass die GAL-Ratsfrau Jule Fischer-Heinz unmittelbar nach Oberbürgermeister Markus Lewe das Wort erhielt. Doch die Regie der Rednerliste zeigte mit bemerkenswerter Deutlichkeit, vor welch tiefgreifender Zäsur die Verkehrspolitik der Stadt Münster steht.

Beim kontroversen Thema Flughafen Münster-Osnabrück appellierte Lewe an das neue Ratsbündnis, Verantwortung für den Euregio-Raum zu übernehmen und auf keinen Fall und ohne Not die FMO-Förderung ab 2023 auslaufen zu lassen. „Das apodiktische Datum setzt die falschen Signale.“

Die 22-jährige Heinz-Fischer ging unmittelbar darauf ein und erinnerte den Oberbürgermeister mit klarer Stimme an die „globale Verantwortung“, die Münster und auch er trage. „Deutschland hat 2015 versprochen, das 1,5-Grad-Ziel bei der Erderwärmung einzuhalten.“ Der Luftverkehr stehe im Widerspruch dazu. „Das kommt hier zu kurz“, so ihre Bewertung der Debatte.

SPD: Schließung des FMO ausgeschlossen

Das Ratsbündnis aus SPD, Grünen und Volt hat am Mittwochabend nicht die Schließung des FMO beschlossen, die SPD hat dies sogar dezidiert ausgeschlossen. Wohl aber wurde in der Aussprache deutlich, dass die neue Rathausmehrheit ein Fragezeichen setzt.

Ausgangspunkt der hitzigen Debatte war der auf Antrag des Ratsbündnisses herbeigeführte Beschluss, wonach die städtische Subventionierung des FMO Ende 2023 ausläuft. Begründet wurde dies damit, dass die FMO-Gesellschafter ohnehin eine Vorgabe des Europäischen Union umsetzen müssten. Der Volt-Sprecher Tim Pasch sagte: „Seit 2014 wissen wir, dass ab 2024 kein Geld mehr fließen kann. Aber nichts ist geschehen.“

Selbst die CDU traut dem FMO nicht die ,schwarze Null‘ zu.

Lars Nowack (Die Partei)

Heftiger Widerspruch kam von CDU und FDP. Bedingt durch die Corona-Pandemie gebe es Überlegungen, das Subventionierungsverbot erst später umzusetzen, so CDU-Ratsherr Ulrich Möllenhoff.

Während die Vertreter des Ratbündnisses das Wort „Schließung“ tunlichst mieden, sprach sich Ratsherr Lars Nowack (Die Partei) direkt dafür aus: „Selbst die CDU traut dem FMO nicht die ,schwarze Null‘ zu.“

Der neue Rat der Stadt Münster

1/66
  • CDU: Stefan Weber

    Foto: CDU
  • CDU: Angela Stähler

    Foto: CDU
  • CDU: Hendrik Grau

    Foto: CDU
  • CDU: Susanne Schulze Bockeloh

    Foto: CDU
  • CDU: Dietmar Erber

    Foto: CDU
  • CDU: Carmen Greefrath

    Foto: CDU
  • CDU: Jan Gebker

    Foto: CDU
  • CDU: Silke Busch

    Foto: CDU
  • CDU: Andreas Nicklas

    Foto: CDU
  • CDU: Walter von Göwels

    Foto: CDU
  • CDU: Tobias Jainta

    Foto: CDU
  • CDU: Jolanta Vogelberg

    Foto: CDU
  • CDU: Olaf Bloch

    Foto: CDU
  • CDU: Astrid Bühl

    Foto: CDU
  • CDU: Martin Lücke

    Foto: CDU
  • CDU: Martin Peitzmeier

    Foto: CDU
  • CDU: Michael Klenner

    Foto: CDU
  • CDU: Stefan Leschniok

    Foto: CDU
  • CDU: Peter Wolfgarten

    Foto: CDU
  • CDU: Babette Lichtenstein van Lengerich

    Foto: CDU
  • CDU: Meik Bruns

    Foto: CDU
  • CDU: Ulrich Möllenhoff

    Foto: CDU
  • SPD: Thomas Kollmann

    Foto: MAREN KUITER
  • SPD: Maria Winkel

    Foto: Christoph Steinweg
  • SPD: Doris Feldmann

    Foto: Christoph Steinweg
  • SPD: Lia Kirsch

    Foto: MAREN KUITER
  • SPD: Ludger Steinmann

    Foto: MAREN KUITER
  • SPD: Mathias Kersting

    Foto: Christoph Steinweg
  • SPD: Ute Hagemann

    Foto: Bernhard Braemswig
  • SPD: Marius Herwig

    Foto: MAREN KUITER
  • SPD: Sandra Beer

    Foto: Christoph Steinweg
  • SPD: Matthias Glomb

    Foto: MAREN KUITER
  • SPD: Hedwig Liekefeldt

    Foto: MAREN KUITER
  • SPD: Philipp Hagemann

    Foto: Christoph Steinweg
  • Die Grünen: Christoph Kattentidt

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Anne Herbermann

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Petra Dieckmann

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Klaus Rosenau

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Robin Korte

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Otto Reiners

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Rita Stein-Redent

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Harald Wölter

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Andrea Blome

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Annika Bürger

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Achim Specht

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Albert Wenzel

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Sylvia Rietenberg

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Ingrid Kremer

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Leandra Praetzel

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Carsten Peters

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Rainer Bode

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Jule Heinz-Fischer

    Foto: KK21
  • Die Grünen: Leon Herbstmann

    Foto: Oliver Werner
  • Die Grünen: Christine Christine Schulz

    Foto: KK21
  • FDP: Jörg Berens

    Foto: FDP
  • FDP: Bernd Mayweg

    Foto: FDP
  • FDP: Hein Götting

    Foto: FDP
  • AfD: Martin Schiller

    Foto: Björn Meyer
  • ÖDP: Franz Pohlmann

    Foto: Ralf Emmerich
  • Die Partei: Lars Nowak

    Foto: pd
  • Volt: Tim Pasch

    Foto: Sören Pinsdorf
  • Volt: Helene Goldbeck

    Foto: Sören Pinsdorf
  • Münster Liste: Georgios Tsakalidis

    Foto: Oliver Werner
  • Die Linke: Ulrich Thoden

    Foto: Oliver Werner
  • Die Linke: Katharina Geuking

    Foto: Oliver Werner
  • Die Linke: Ortud Philipp

    Foto: Oliver Werner
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7873237?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker