Apostelkirche will Ott-Orgel restaurieren
Zahn der Zeit nagt an den Pfeifen

Münster -

Staub? Ja! Aber die Apostelkirche muss sich bei der Restaurierung ihrer Orgel noch mit ganz anderen Problemen beschäftigen. Von Chr. Schulte im Walde
Montag, 29.03.2021, 18:16 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 29.03.2021, 18:16 Uhr
Mehr als ein halbes Jahrhundert hat die Ott-Orgel der Apostelkirche auf dem Buckel. Jetzt soll sie mal wieder gründlich durchgesehen werden.
Mehr als ein halbes Jahrhundert hat die Ott-Orgel der Apostelkirche auf dem Buckel. Jetzt soll sie mal wieder gründlich durchgesehen werden. Foto: Evangelischer Kirchenkreis
Der Zahn der Zeit nagt nicht nur an den Fugen der Außenmauern der Apostelkirche. Auch im Innern ist nicht alles Gold, was glänzt. Respektive silbrig schimmerndes Zinn, aus dem die mächtigen Prospektpfeifen der Orgel gefertigt sind. Seit 1968 stehen sie dort und repräsentieren das Schaffen der Orgelbauwerkstatt Paul Ott aus Göttingen. Dies sollen sie auch in den kommenden Jahrzehnten, nur muss man sich in regelmäßigen Abständen um den Erhalt des Instruments kümmern. Die Gemeinde der Apostelkirche hat dies bereits 1990 und dann noch einmal im Jahr 2007 erfolgreich getan. Trotzdem nagt der eingangs erwähnte Zahn der Zeit.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7892315?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7892315?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker