Verpflegung am Arbeitsplatz
Kantinen setzen auf Essen To-go

Münster -

Mittagspause mit Kollegen in der Betriebskantine – das war einmal. Corona unterbindet sogar das gemeinsame Mittagessen mit den Arbeitskolleginnen und -kollegen. Die Küchen bleiben vielerorts trotzdem nicht kalt. Denn viele Küchenchefs haben sich etwas anderes überlegt, um die Belegschaft zu versorgen. Von Pjer Biederstädt
Dienstag, 06.04.2021, 17:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 06.04.2021, 17:00 Uhr
Florian Müller, Küchenchef des LVM-Betriebsrestaurants, holt Gerichte zum Mitnehmen aus dem Kühlregal.
Florian Müller, Küchenchef des LVM-Betriebsrestaurants, holt Gerichte zum Mitnehmen aus dem Kühlregal. Foto: LVM
Das letzte gemeinsame Mittagessen mit den Arbeitskolleginnen und -kollegen in der Betriebskantine ist für viele Arbeitnehmer lange her. Die kleine Auszeit, der kurze Plausch, die wichtige Stärkung – die Pandemie lässt es im Speisesaal derzeit nicht zu. Auch wenn man Corona noch so satt hat, gegessen werden muss trotzdem – sei es im Büro oder im Homeoffice. Viele Küchen in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen bleiben deshalb nicht kalt, sondern gehen neue, mitunter kreative Wege. Was LVM-Küchenchef Florian Müller früher auf Teller anrichtete, kommt heute ins Weck-Glas oder in die verschließbare Schüssel.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7903148?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7903148?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker