„TEDx“-Vorbereitungen laufen
Eine Bühne für gute Ideen

Münster -

TEDx ist ein Veranstaltungsformat, bei dem Menschen ihre konkreten Ideen zur Verbesserung der Welt vorstellen können. Auch in Münster gibt es ein Organisationsteam. Und die haben jetzt festgelegt, wann die nächste TEDx-Konferenz in Münster stattfinden soll.

Mittwoch, 07.04.2021, 16:30 Uhr aktualisiert: 07.04.2021, 18:24 Uhr
Vor dem Fürstenberghaus (v.l.): Alexia Blackburne, Dr. Wiebke Borgers und Birthe Sarrazin
Vor dem Fürstenberghaus (v.l.): Alexia Blackburne, Dr. Wiebke Borgers und Birthe Sarrazin Foto: Conlan

Familiärer, offener, interaktiver – das alles verspricht die nächste „TEDxMünster“-Konferenz zu werden. Sie steht unter dem Motto „In Transit“. Stattfinden wird sie allerdings erst am 18. September.

Im Fürstenberghaus der WWU öffnet sich im September die Bühne für Menschen mit Ideen, die es wert sind, ein großes Publikum zu bekommen. „In Transit“ wird dabei im doppelten Sinne umgesetzt: Das Konferenzformat möchte in der Stadt unterwegs sein, verschiedene Orte zu dem Ereignis verbinden, live, per Stream, drinnen und draußen, je nachdem was möglich ist – ob für 50 oder 250 Leute, die im Zuschauerraum präsent sein werden.

Dutzende Bewerbungen bereits eingegangen

„Die Uni hat uns den roten Teppich ausgerollt“, berichtet Dr. Wiebke Borgers über den Hauptveranstaltungsort. Bewerbungen für Bühnenzeit laufen bis Mitte April, danach wird ausgewählt. Über 50 Bewerbungen gilt es bereits genauer in Augenschein zu nehmen und daraus acht bis neun Personen auszuwählen, die ihre Idee präsentieren werden. Und die Augen von Borgers, Alexia Blackburne und Birthe Sarrazin scheinen zu leuchten, wenn sie von Menschen berichten, die sie in dem Zusammenhang kennenlernen.

Nachhaltig und umsetzbar sollen die Ideen sein, die bei der Konferenz vorgestellt werden. Einen Tag lang geht es um interaktiven Austausch mit kurzen Vorträgen, mit viel Möglichkeiten für Gespräche und Begegnungen, angereichert mit kulturellen Einlagen. Vernetzung ist dem Team wichtig: „Think globally, act locally“ – steht als Motto über „TEDx Münster“.

Vorbereitungs-Events in Planung

Und Vernetzung gab es auch während Corona. Von „TEDx“ Hult/London wurden die Münsteraner angefragt, sich bei einem Onlineevent zu beteiligen. Für den 24. April ist online ein Twitch-Event geplant; hier wird die Spiele-Plattform genutzt, um „TEDx“ bekannter zu machen.

Am 12. Juni wird im Freien ein Treffen geplant. In welcher Form, mit wem und für wen, ist momentan noch in der Diskussion. Ein drittes internes Event Ende August dient zur Einstimmung auf die diesjährige Konferenz.

Das „TEDx“-Team ist voller Tatendrang. Die arbeitsreiche Vorbereitungszeit bezeichnet Sarrazin als „spannenden Prozess, der absolute Flexibilität erfordert“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7905043?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker