Fünf-Generationen-Familie
Der kleine Henry aus Wolbeck trifft seinen Ur-Ur-Opa

Münster-Wolbeck -

Fünf Generationen in einer Familie sind selten. In Wolbeck durfte jetzt der kleine Henry Lartz zum ersten Mal seinen Ur-Ur-Opa besuchen. Er ist 100 Jahre alt geworden. Nach Corona soll es ein großes Familientreffen geben.

Freitag, 09.04.2021, 09:47 Uhr aktualisiert: 09.04.2021, 09:50 Uhr
Herbert Seidel mit seinem Ur-Ur-Enkel Henry Lartz und der Mutter Saskia Lartz aus Wolbeck.
Herbert Seidel mit seinem Ur-Ur-Enkel Henry Lartz und der Mutter Saskia Lartz aus Wolbeck. Foto: privat

Letztens gab es mal wieder so einen verrückten Internet-Trend: Vier Generationen in einem Video! Und gab es nicht letztens noch einen Auftritt einer Fünf-Generationen-Familie im Fernsehen? Erst da wurde der Wolbecker Familie Lartz klar, dass sie mit ihrer Familie etwas ganz Seltenes und Besonderes haben: „Wir haben uns beide angeschaut und gedacht: Moment, das können wir doch auch!“, erinnert sich Saskia Lartz. Sie und ihr Mann Kevin Lartz sind am 13. Januar Eltern geworden. Ihr kleiner Sohn Henry durfte vor einigen Tagen seinen Ur-Ur-Opa Herbert Seidel zum ersten Mal besuchen.

Nach Corona soll es ein Familientreffen geben

Eigentlich wollte die ganze Familie gemeinsam den 100. Geburtstag des Ur-Ur-Opas feiern. Die Pandemie hat einen Strich durch diese Rechnung gemacht. Und sowieso: Wenn Corona nicht wäre, hätten die Familie schon längst ein Foto mit allen fünf Generationen gemacht. Doch eines ist sicher: Auf dieses Bild lohnt es sich zu warten!

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7906923?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker