Bündnis kündigt Gegendemo an
Weiterer Autokorso gegen Corona-Maßnahmen am Wochenende

Münster -

Gegner der Corona-Maßnahmen haben an diesem Wochenende erneut einen Autokorso durch die Innenstadt geplant. Das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ hat eine Gegendemo angekündigt.

Donnerstag, 15.04.2021, 17:00 Uhr aktualisiert: 15.04.2021, 19:57 Uhr
Ende März hatten Gegner der Corona-Maßnahmen bereits einen Autokorso durch die Innenstadt organisiert.
Ende März hatten Gegner der Corona-Maßnahmen bereits einen Autokorso durch die Innenstadt organisiert. Foto: Oliver Werner/Archivbild

Am kommenden Sonntag (18. April) ist erneut ein Autokorso von Kritikern der Corona-Maßnahmen durch die Innenstadt geplant. Das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ hat umgehend reagiert und eine Gegendemo angekündigt .

Laut Polizei startet der Autokorso der Corona-Kritiker am Schlossplatz und fährt dann einmal durch die Innenstadt wieder zurück zum Ausgangspunkt. 70 Teilnehmer seien angemeldet.

Die Gegendemonstration von „Keinen Meter den Nazis“ beginnt laut Polizei um 14.30 Uhr mit einer Kundgebung vor dem Schloss, eine Fahrraddemo soll danach über Neubrückenstraße, Eisenbahnstraße, Ludgerikreisel und Weseler Straße wieder zum Schlossplatz führen. Hier seien 80 Teilnehmer angemeldet.

Protest von Corona-Maßnahmen-Kritikern

1/13
  • Corona-Maßnahmen-Kritiker haben Sonntag in Münster einen Autokorso veranstaltet.

    Foto: Oliver Werner
  • Begleitet wurde er von einem massiven Polizeiaufgebot.

    Foto: Oliver Werner
  • Auffällig war, dass etwa die Hälfte der teilnehmenden Autos gar nicht aus Münster kam.

    Foto: Oliver Werner
  • Gegen 15 Uhr war der Autokorso am Schlossplatz gestartet

    Foto: Oliver Werner
  • Schon ab 14 Uhr hatte ein paar Meter weiter das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ zu einer Gegendemo aufgerufen. Organisator Carsten Peters (r.) machte unter anderem darauf aufmerksam, dass Corona-Leugner offen für extreme Rechte seien.

    Foto: Oliver Werner
  • Um kurz vor 3 machten sich viele Gegendemonstranten auf dem Weg zum Servatiiplatz – dort sollte später eine zweite Gegendemo starten.

    Foto: Oliver Werner
  • Am Sonntag war viel Polizei in der Stadt unterwegs, durch die Demos kam es teilweise zu Verkehrsbedingerungen.

    Foto: Oliver Werner
  • Am Servatiiplatz warteten die Gegendemonstranten auf den Autokorso, der hier vorbeifahren sollte.

    Foto: Oliver Werner
  • Als er ankam, machten sie ihrem Unmut über die Corona-Maßnahmen-Kritiker Luft.

    Foto: Oliver Werner
  • Laut Polizei blieb es weitgehend ruhig. Unser Fotograf hielt allerdings kleine Scharmützel von Gegendemonstranten und der Polizei fest. So wollte eine Gruppe von Gegendemonstranten den Autokorso mittels einer Sitzblockade an der Weiterfahrt hindern.

    Foto: Oliver Werner
  • Die Sitzblockade wurde von der Polizei aufgelöst.

    Foto: Oliver Werner
  • Zudem soll ein Polizist einem Fahrradfahrer die Luft aus den Reifen gelassen haben, sodass dieser nicht weiterfahren konnte.

    Foto: Oliver Werner
  • Am Ende des Autokorsos versammelten sich sowohl deren Teilnehmer als auch Gegendemonstranten noch kurz auf dem Schlossplatz.

    Foto: Oliver Werner
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7918056?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker