Loddenheide-Bahngleis
Das Ende der Sperren naht

Münster -

Ende gut, alles gut? Nachdem unsere Zeitung wiederholt über die unsinnige Umlaufsperren auf der Loddenheide berichtet hat, hat sich jetzt die Eigentümerin gemeldet. Es ist die Bundesanstalt für Immobilienangelegenheiten. Sie prüft die Demontage des Gleises – und der Sperren.

Sonntag, 18.04.2021, 16:00 Uhr
An drei Stellen auf der Loddenheide sind diese lästigen Umlaufsperren an Bahnübergängen zu finden, obwohl gar kein Zug mehr kommt. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben als Eigentümerin denkt darüber nach, alles abzubauen.
An drei Stellen auf der Loddenheide sind diese lästigen Umlaufsperren an Bahnübergängen zu finden, obwohl gar kein Zug mehr kommt. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben als Eigentümerin denkt darüber nach, alles abzubauen. Foto: Baumeister

Radfahrer im Gewerbegebiet Loddenheide, die sich über gleichermaßen nervigen wie überflüssigen Absperrbaken , sogenannte Umlaufsperren, aufregen, können aufatmen – zumindest ein bisschen.

Die umfassende Berichterstattung  zu dem Thema hat einiges in Bewegung gebracht. So zum Beispiel eine Antwort auf die Frage, wer für die Sperren verantwortlich ist – und wem sie gehören.

Nun, es ist die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima). Ihr gehört der gesamt Gleisstrang, der sich durch die Loddenheide zieht. Und dieser Gleisstrang wird gesichert, obwohl er nicht mehr benötigt wird, da die Panzerverladestation, zu dessen Erschließung die Gleise dienten, abmontiert wurde.

Pandemie hat Abstimmung unterbrochen

Auf Anfrage unserer Zeitung teilte die Bima folgendes mit: „Die ehemalige Panzerverladestation und der zubringende Gleisstrang befinden sich im Eigentum der Bima Es gibt bereits Überlegungen, die Gleise zu verwerten und die Bahntechnik (Ampeln und Verkehrszeichen) zurückzubauen. Die Bima befindet sich diesbezüglich mit der Stadt Münster schon im Gespräch. Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Abstimmungsprozess leider vorläufig unterbrochen werden.“

Radler, die auf der Loddenheide und im Friedenspark unterwegs sind, haben jetzt noch einen Grund mehr, das Ende der Pandemie herbeizusehnen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7920220?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker