Testpflicht in Einrichtungen und Geschäften
Spucken, warten, einkaufen

Münster -

Seit Montagmorgen gibt es in Münster in vielen Geschäften und Einrichtungen nur Einlass für denjenigen, der einen negativen Corona-Test vorweisen kann. Die Geschäfte waren darauf eingestellt, viel Betrieb herrschte in der Innenstadt derweil bei den Corona-Testzentren. Von Björn Meyer
Montag, 19.04.2021, 18:50 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 19.04.2021, 18:50 Uhr
So wie hier im Schuhhaus Zumnorde müssen die Münsteraner seit gestern einen negative bestätigten, negativen Schnelltest vorweisen, um in Geschäften abseits des täglichen Bedarfs einkaufen zu dürfen.
So wie hier im Schuhhaus Zumnorde müssen die Münsteraner seit gestern einen negative bestätigten, negativen Schnelltest vorweisen, um in Geschäften abseits des täglichen Bedarfs einkaufen zu dürfen. Foto: Matthias Ahlke
Anne Bormann steht am Montagmittag um kurz vor 13 Uhr gemeinsam mit ihrer Tochter Sarah Höllmann nur wenige Meter weit entfernt vom Eingang des Bekleidungsgeschäfts Peek & Cloppenburg auf der Ludgeristraße und wartet. Man habe für 12.30 Uhr bei „P&C“ einen Termin gebucht, erklärt Bormann. Doch für den um 12.10 Uhr im Testzentrum an der Ludgeristraße, vor dem zu diesem Zeitpunkt rund 20 Personen stehen, absolvierten Corona-Schnelltest, liege in ihrem Fall noch kein Ergebnis vor.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7924731?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7924731?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker