Fluglärm durch Kampfflugzeuge
Piloten nach Manöver über Münster zur Rechenschaft gezogen

Münster -

Mit einem lauten Dröhnen sind Anfang März vermehrt Kampfflugzeuge über Münster geflogen. Wenig später war klar, dass es sich um Flugzeuge dere niederländischen Luftstreitkräfte handelte. Jetzt gibt es in dem Fall eine neue Entwicklung. Von Joel Hunold
Dienstag, 20.04.2021, 19:30 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 20.04.2021, 19:30 Uhr
Zwei solcher Kampfflugzeuge vom Typ F-16 der niederländischen Luftstreitkräfte sind Anfang März zu tief über Münster geflogen.
Zwei solcher Kampfflugzeuge vom Typ F-16 der niederländischen Luftstreitkräfte sind Anfang März zu tief über Münster geflogen. Foto: Picture alliance/dpa/Harald Tittel
Die Königlich Niederländischen Luftstreitkräfte haben sich dafür entschuldigt, dass Anfang März zwei ihrer Kampfflugzeuge zu tief über Münster geflogen sind. Die Maschinen vom Typ F-16 waren auf dem Rückweg von Trainingsflügen in der Nähe von Herford, als sie unter der für Großstädte erforderlichen Mindesthöhe von 600 Metern lautstark über das nördliche Stadtgebiet flogen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7926701?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7926701?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker