Unterstützung beim Unterrichten
Helfer aus der OGF retten die Schule in der Pandemie

Münster -

Wechsel vom Wechsel- zum Distanzunterricht und zurück: Egal, was gerade gilt, ein Betreuungsangebot gibt es in den Schulen immer. Doch jetzt in der Corona-Pandemie wird besonders deutlich, dass Schulen nicht alleine durch Lehrer funktionieren. Von Karin Völker
Freitag, 23.04.2021, 09:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 23.04.2021, 09:00 Uhr
OGS-Leiterin Erika Lodde (l.) und Schulleiterin Mechthilde Ludwig besuchen mit Schulhund Lemmy in einer OGS-Gruppe in der Gottfried-von-Cappenberg-Schule.
OGS-Leiterin Erika Lodde (l.) und Schulleiterin Mechthilde Ludwig besuchen mit Schulhund Lemmy in einer OGS-Gruppe in der Gottfried-von-Cappenberg-Schule. Foto: Oliver Werner
Lemmy ist in der ganzen Schule der einzige, der sich frei ohne Maske bewegen, mit jedem ohne Abstand kuscheln darf. Der Zwergpudel von Schulleiterin Mechthilde Ludwig , ausgebildeter „Schulbegleithund“, ist vollwertiges Mitglied des Teams der Gottfried-von-Cappenberg-Grundschule nahe dem Clemenshospital. Am Mittwochmorgen stattet der quirlige, flauschige Lemmy der Betreuungsgruppe in der Aula einen Besuch ab. Hier trifft sich ein Teil der 30 bis 45 Kinder, die an diesem Tag im Wechselmodell eigentlich zu Hause lernen sollten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7930492?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7930492?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker