Prozess um Zwangsprostitution
Bewährungsstrafen für zwei Angeklagte

Münster -

Im Prozess um Zwangsprostitution vor dem Landgericht Münster ist das Verfahren für zwei Angeklagte beendet. Sie haben jungen Frauen den Weg in die Prostitution bereitet. Am Ende gab es dafür Bewährungsstrafen. Von Dirk Anger
Donnerstag, 22.04.2021, 20:45 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 22.04.2021, 20:45 Uhr
Vor dem Landgericht Münster gab es am Donnerstag im Prozess um Zwangsprostitution zwei Bewährungsstrafen.
Vor dem Landgericht Münster gab es am Donnerstag im Prozess um Zwangsprostitution zwei Bewährungsstrafen. Foto: Friso Gentsch
Weil er zwei Minderjährige veranlasst hat, als Prostituierte zu arbeiten , hat das Landgericht Münster einen 24-jährigen Serben am Donnerstag zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Die dritte Strafkammer sah den Vorwurf der schweren Zwangsprostitution in zwei Fällen als erwiesen an. Eine mitangeklagte 22-jährige Deutsche sprach das Gericht wegen der Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger für schuldig.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7930830?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7930830?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker