Kostenlose Bürgertestungen
Lukratives Geschäft mit den Tests

Münster -

Gutes Geschäft: Die Corona-Schnelltests haben sich zu einem lukrativen Erwerbszweig entwickelt. In Münster gibt es bereits 239 Anlaufstellen für die sogenannten Bürgertests, manchmal gleich mehrere an einem Standort. Das gefällt nicht jedem. Von Pjer Biederstädt
Mittwoch, 05.05.2021, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 05.05.2021, 07:00 Uhr
Kurz zur Seite drehen, Maske abnehmen und schon ist das Teststäbchen in der Nase – schnell verdientes Geld.
Kurz zur Seite drehen, Maske abnehmen und schon ist das Teststäbchen in der Nase – schnell verdientes Geld. Foto: Marijan Murat/dpa
Beim Arzt oder in der Apotheke, im Pfarrzentrum oder in der Kneipe – seit dem 8. März gibt es die Corona-Schnelltests kostenlos, bezahlt von Vater Staat. Die sogenannten Bürgertests sind zu einer wichtigen Säule der Pandemiebekämpfung geworden. Und zu einem lukrativen Geschäft. Immer mehr Testzentren sprießen aus dem Boden – auch in Münster. Die Erlaubnis erteilt das Gesundheitsamt. Stadtweit gibt es mittlerweile 239 Anlaufstellen für einen Antigen-Schnelltest.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7949735?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7949735?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker