Münster mittendrin
Stadtfest im Juli: Die Künstler stehen bereit

Münster -

Jetzt ist es raus: Neben Roland Kaiser, Nena und Glasperlenspiel werden noch vier weitere Künstler beim diesjährigen Stadtfest spielen. Mit dabei ist auch Pop-Sensation Alma.

Freitag, 05.05.2017, 20:00 Uhr
Die aus Helsinki stammende Sängerin Alma steht während des Stadtfestes in Münster auf der Bühne.
Die aus Helsinki stammende Sängerin Alma steht während des Stadtfestes in Münster auf der Bühne. Foto: dpa

Kalt und windig war es am Freitag. Frierend standen die Organisatoren des Stadtfestes „Münster mittendrin“ auf dem Domplatz. Sie alle waren sich einig: Zum Glück findet das Fest erst im Juli und nicht – wie früher – im Mai statt.

Es besteht Hoffnung, dass das Wetter vom 7. bis 9. Juli deutlich besser sein wird, als noch in diesen Tagen. Eine Prognose wird noch kein Meteorologe machen können. Fest steht aber: Die Musiker auf der Domplatzbühne werden den Zuschauern mächtig einheizen.

Dass Deutschpop-Legende Nena, Schlagerstar Roland Kaiser und die Chartstürmer von Glasperlenspiel bei der dritten Auflage des Festes die Highlights auf der Bühne werden, ist bereits vor dem Vorverkaufsstart bekannt gegeben worden. Jetzt steht fest, wer noch für gute Stimmung im Herzen der Stadt sorgen wird.

Zum Thema

„Münster mittendrin“:  Stadtfest mit Nena und Roland Kaiser

...

Am Freitag (7. Juli) wird erst die libanesische Rockband Who Killed Bruce Lee auf der Bühne stehen, bevor sie für Alma Platz machen. Die Pop-Sensation stammt aus Finnland, ihr Hit „Chasing Highs“ ist seit mehreren Wochen unter den Top 20 der deutschen Charts zu finden. Ana Voogd, eine der zehn Gesellschafter, die das fest organisieren, freut sich darüber: „Alma spricht das junge Publikum verstärkt an.“

Am Samstag (8. Juli) komplettieren die Bands The Bollock Brothers und der Sänger Lions Head das Programm. Bei den Bollock Brothers handelt es sich um eine britische Rockband. Lions Head präsentiert Gitarren-Indipop und ist mit den Songs „See You“ und „When I Wake Up“ bekannt geworden.

Am Sonntag (9. Juli) ist Roland Kaiser das schon bekannte Highlight, vorher findet das Finale von „Voice of Münsterland“ statt. Ralf Bövingloh betonte: „Wir haben schon einige richtig gute Bewerbungen, aber es sind auch noch Plätze frei.“

Karten für „Münster mittendrin“ sind schon zu haben. Der Vorverkauf sei „bestens angelaufen“, freut sich Marvin Lindenberg. Es seien schon mehr Tickets verkauft worden, als im vergangenen Jahr im gesamten Vorverkauf. Die Tickets kosten pro Abend 9,90 Euro. Lindenberg macht klar: „Weniger Preis für so viel Konzert geht nicht.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4964376?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F3316435%2F
Nachrichten-Ticker