Nach drei Jahren im EnergiePlus-Haus findet Familie Schulte: „Wohnt sich gut hier“
Klimaschutz mit Taschengeld

Saerbeck -

Die Schultes leben seit gut drei Jahren „in genau dem, was wir wollen“. So hatte Elmar Schulte im Juni 2013 beim ersten Spatenstich das EnergiePlus-Haus genannt, das der Saerbecker Architekt Albert Stegemann für ihn und seine Frau Johanna im Neubaugebiet Korbflechterstraße baute. Jetzt, drei Jahresabrechnungen später, ist es an der Zeit, Elmar Schultes zweiten Satz von damals zu überprüfen: „Zu Anfang ist es teurer, aber das rechnet sich doch.“

Sonntag, 07.05.2017, 13:31 Uhr aktualisiert: 08.05.2017, 15:28 Uhr
Solarstrom auf dem Dach, Wärmepumpe dahinter und rundherum ordentlich gedämmt, das macht das Schulte-Haus an der Korbflechterstraße zum „EnergiePlus-Haus“.
Solarstrom auf dem Dach, Wärmepumpe dahinter und rundherum ordentlich gedämmt, das macht das Schulte-Haus an der Korbflechterstraße zum „EnergiePlus-Haus“. Foto: Alfred Riese

Die Kurzform vorweg: „Genug Energie für Wärme und Strom liefert das Haus unterm Strich ohne weitere Kosten, und im Schnitt bleibt jeden Monat mindestens genug für ein Abendessen zu zweit übrig“, buchstabiert Elmar Schulte das „Plus“ in „EnergiePlus-Haus“ aus. Klimaschutz mit Taschengeld als Bonus: Wie geht das?

Mit der bewussten Entscheidung aus Überzeugung für eine energetisch günstige Bauweise, gespeist auch aus Erkenntnissen vom Saerbecker Energiestammtisch, sagt der Bauherr; mit Technik, sagt der Architekt, dem die Schultes die Erklärungen überlassen.

Gebaut wurde ein Haus mit 212 Quadratmetern Nutz- und 128 Quadratmetern Wohnfläche. Die Gebäudehülle hat Passivhausstandard, unter anderem mit 16 Zentimetern Dämmung und besteht Tests zur Luftdichtigkeit. Die kontrollierte Wohnraumlüftung behält bis zu 95 Prozent der Raumwärme im Haus. Die Heizung läuft über eine Luft-Wärme-Pumpe. Genügsame 4460 Kilowattstunden braucht das Haus für Heizung und Warmwasser im Jahr laut Architekt. Aber es erzeugt zugleich mit der Solarstromanlage auf dem Süddach knapp 8000 Kilowattstunden elektrische Energie.

Diese Solarstromanlage speist zuerst einmal die Wärmepumpe, an der auch ein großer Warmwasserspeicher hängt: Gespeicherter Sonnenstrom, hausgemacht, ohne Batterie. Die gleiche Funktion erfüllt der Gefrierschrank. Was die Schultes dann noch nicht mit Licht oder TV verbrauchen, fließt ins Netz und wird vergütet. Natürlich müssen die Schultes auch Strom kaufen, nachts und wenn die Wolken die Sonne aussperren. Unterm Strich allerdings bekommen sie im Jahresmittel mehr Vergütung, als der zugekaufte Strom kostet. „Und da haben wir schon geheizt und geduscht“, stellt Elmar Schulte klar. Nebeneffekt: Energiepreissteigerungen interessieren die Schultes wegen der eigenen Anlage auf dem Dach kaum noch.

Rund 20 000 Euro mehr mussten die Schultes in die Hand nehmen für ihr bis unter die Firstspitze gedämmtes, nebenbei noch barrierefreies EnergiePlus-Haus, sagt Albert Stegemann. Wenn man die staatlichen Zuschüsse abziehe, hätten die Herstellungskosten „nicht höher als bei herkömmlicher Bauweise“ gelegen. Ansonsten sei es „ein ganz normales Haus“. Wärmepumpe, Dreifachverglasung und Solarstrom seien schon längst keine exotischen Wünsche mehr. Die Kombination mache es bei den Schultes „ökologisch und ökonomisch besonders sinnvoll“. Auch der Sicht des Bauherren-Paares klingt die Bilanz so: „Es wohnt sich gut hier. Wir sind froh, dass wir so gebaut haben und würden es wieder tun. Und der Klimaschutz wirft sogar noch Geld ab.“

„Der Trend geht seit Jahren Richtung energieeffizientes Bauen“, berichtet Architekt Stegemann. Da sind Johanna und Elmar Schulte schon weiter.

Zum Thema

Das Neubaugebiet Korbflechterstraße war Ende 2011 für eine Klimaschutzsiedlung mit besonderen staatlichen Zuschüssen für besonders energieeffiziente Bauweisen in der Diskussion. Der Gemeinderat hat das mehrheitlich abgelehnt, nachdem sich etliche Bauplatzbewerber dagegen ausgesprochen hatten. Man befürchtete dabei höhere Kosten für die Bauherren und sah die Anforderungen der Energieeinsparverordnung als hoch genug an.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4816199?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker