Schützenverein Westladbergen
Wolfang Grossmann trifft kurz vor Mitternacht

Saerbeck -

Erst flog der Vogel zu schnell. Dann zu spät. Ein spannendes Schießen beim Schützenverein Westladbergen.

Montag, 12.06.2017, 08:00 Uhr aktualisiert: 12.06.2017, 15:07 Uhr
Die amtierende „Regierung“  in Westladbergen (von links): Königspaar 2016 Inga und Martin Berkemeier, König Wolfgang Grossmann mit Mechthild Winkeljann, eingerahmt vom Hofstaat Ingeborg und Paul Winkeljann, sowie Mechthild und Josef Teigeler, Sternkönigspaar Marten Schmiemann und Franziska Gähr und der Kinderkönig Till Ventker-Stegemann mit Lisa Rüschenschmidt.
Die amtierende „Regierung“  in Westladbergen (von links): Königspaar 2016 Inga und Martin Berkemeier, König Wolfgang Grossmann mit Mechthild Winkeljann, eingerahmt vom Hofstaat Ingeborg und Paul Winkeljann, sowie Mechthild und Josef Teigeler, Sternkönigspaar Marten Schmiemann und Franziska Gähr und der Kinderkönig Till Ventker-Stegemann mit Lisa Rüschenschmidt. Foto: Steffi Behring

„Wenn man darauf vertraut, dann klappt das auch mit dem Wetter!“, sagte Pastor Hillebrandt am Freitagabend zu Beginn des Westladbergener Schützenfestes. Um 18 Uhr wurde das feierliche Wochenende an der Marienkapelle mit einem Gottesdienst eingeläutet. Und geklappt hat es auch mit dem Wetter: die dunklen Regenwolken vom Nachmittag hatten sich rechtzeitig verzogen, so dass die Schützenbrüder ihre traditionelle Messe doch unter freiem Himmel feiern konnten.

An der Vogelstange gab der ehemalige König, Martin Berkemeier, den ersten Schuss ab. Zahlreiche weitere folgten, bis – es war noch hell – der Vogel vollkommen unerwartet von der Stange fiel. Henrik Büchter hatte selbst nicht damit gerechnet und ließ den Vogel kurzerhand, gegen eine Spende in Form von Bier, wieder aufhängen.

Dort hielt sich der Holzvogel noch bis kurz vor Mitternacht, als Wolfang Grossmann dem gespannten Warten ein Ende setzte. Zur Königin nahm er Mechthild Winkeljann. In den Hofstaat wurden Paul und Ingeborg Winkeljann sowie Josef und Mechthild Teigeler berufen.

Am Samstagmorgen ging es mit dem Sternkönigschießen weiter. Kinderkönig Till Ventker-Stegemann hatte die ehrenvolle Aufgabe, einen Zettel aus einem Hut zu ziehen, in dem alle Schützenvereinsmitglieder drinstanden, die einen der zwölf Sterne zu Fall gebracht hatten. Der Nachfolger für Fabian Markfort stand um 12 Uhr fest: Marten Schmiemann übernahm die Sternkönigswürde. Zu seiner Königin machte er Franziska Gähr.

Am Samstagnachmittag konnten dann alle Ehrenherren am Hotel Stegemann ausgeholt werden. Unter der musikalischen Begleitung des Westladbergener Spielmannszuges folgte das feierliche Ausholen der dazugehörigen Damen vom Hof Schmiemann. Bei Kaffee und Kuchen auf dem Festzelt wurde sich bereits auf den Abend eingestimmt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4919675?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker