Saerbiker aktiv
Altes Schätzchen aufgemöbelt

Saerbeck -

„Es lebt!“ Mit diesem Freudenruf feierten die Motorradfreunde Saerbeck „Saerbike“ die Wiederauferstehung einer alten Kiste als ihr Projekt-Bike.

Samstag, 29.07.2017, 10:00 Uhr
Stolz präsentieren die „Saerbiker“ ihr gerade von Hand aufgearbeitetes Vereins- und Spendenbike, das die Attraktion einer Verlosung beim Marktstraßen-Fest werden soll.  
Stolz präsentieren die „Saerbiker“ ihr gerade von Hand aufgearbeitetes Vereins- und Spendenbike, das die Attraktion einer Verlosung beim Marktstraßen-Fest werden soll.   Foto: Alfred Riese

Von Hand aufgearbeitet, fast wie neu und mit TÜV-Plakette, soll es eine Hauptrolle beim Marktstraßen-Fest am Samstag, 26. August (letztes Wochenende der Sommerferien), spielen – dann als „Spenden-Bike“ für einen guten Zweck. Bis dahin geht das knall-orangefarbene Teil im Saerbike-Design auf Roadshow in den Schaufenster einiger Geschäfte in der Region und auch in Saerbeck. Dort gibt es auch Lose zu kaufen.

Im April hatten die gerade frisch als Verein eingetragenen Saerbiker die Suzuki GS 500E, gestiftet von Motorrad Bögel, in Ibbenbüren auf den Hänger geladen und festgezurrt. Und sie machten sich ans Werk, das Schätzchen, Baujahr 1993 mit 17 000 Kilometern auf dem Zähler, aufzumöbeln.

Die Aktion geriet zum Schrauber-Kurs für Vereinsmitglieder mit offensichtlich teils überraschenden Einblicken in das Innenleben eines Motorrads, wie Fotos aus der Garage belegen. Das Foto-Tagebuch der Arbeiten zeigt die Maschine zerlegt in alle Einzelteile. Jede Dichtung kam raus, jede Schraube, jede Verkleidung.

Hinter den Saerbikern versammelte sich eine stattliche Zahl an Unterstützern, die ihr Scherflein beitrugen: Stroscio in Greven lackierte, Richter Express in Saerbeck beteiligte sich mit einem Anhänger für den Transport. In Greven bereifte Bartsch & Schäfer, DW Werbung kümmerte sich ums Design, Synergeto ums Marketing. Arag, Weilke, die Motoschool, das Autohaus van Horn, das Vereinslokal Markt 23 und die Fahrradbörse 24 machten auch mit, freut sich Christian Bruns, Vorsitzender der Saerbiker, über die Gemeinschaftsleistung, bei der sich die Saerbecker Motorradfreunde kräftig die Finger schmutzig machten.

Mittlerweile wieder mit sauberen Händen, sind sie sehr zufrieden mit sich und dem Ergebnis ihres Klinkenputzens und Schraubens. Die Haupt-Bastler haben sich mit ihren Unterschriften auf dem Interims-Nummerschild verewigt. Und sie haben mit einer Balg-Hupe die Suzuki um ein interessantes, ausfallsicheres Detail ergänzt. Bei der Präsentation des Werks juckte es die Meisten ordentlich in Fuß und Hand, eine Runde zu drehen.

1000 Lose zum Stückpreis von fünf Euro wollen die Motorradfreunde unter dem Motto „Saerbike schraubt für einen guten Zweck“ bis zum Ende der Sommerferien unter die Leute bringen. Zu haben sind die Lose in Saerbeck im Restaurant-Bierbar Markt 23, in der Linden- und in der Rathaus-Apotheke sowie in Ibbenbüren bei Motorrad Bögel und bei allen Vereinsmitgliedern. Bestellungen sind auch möglich unter ✆ 0177/70 70 660 oder per E-Mail an info@saerbike.de.

„Der Erlös bleibt auf jeden Fall in Saerbeck und geht an eine gemeinnützige Einrichtung“, benennt Saerbike-Chef Christian Bruns die lokale Ausrichtung des Projekts Spenden-Bike. Neben dem Spaß und der technischen Fortbildung für die Vereinsmitglieder – im Facebook-Auftritt von Saerbike auf vielen Fotos zu besichtigen – sei es jetzt „wichtig, dass der Klingelbeutel voll wird“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5040719?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker