Ausgerechnet auf der Fahrt zum Adventsmarkt rasseln Besucher aneinander
Wer sind die Rüpel, wer die Braven?

Saerbeck -

Zum Saerbecker Adventsmarkt geht oder fährt man doch mit Vorfreude im Herzen und Friedfertigkeit im Sinn. Da schubsen sich wildfremde Menschen doch nicht rum, spucken anderen auf den Mantel, schimpfen „Drecksau“ und „Kanake“ und „ich stech dich ab!“ Eigentlich nicht.

Mittwoch, 20.09.2017, 22:30 Uhr aktualisiert: 21.09.2017, 14:18 Uhr

Aber die Ausnahme von dieser frommen Regel bahnte sich an jenem Novembernachmittag 2016 schon bei der Anfahrt auf der B 219 an. Ein Paar aus Wattenheim in Rheinland-Pfalz in einem Benz und zwei Freunde aus Emsdetten in einem alten BMW erleben oder zetteln eine Straßen-Rowdy-Szene an, die jeder Autofahrer kennt: Der eine will überholen, der andere lässt ihn nicht; beim zweiten Ansatz klappt es, aber der eben noch geärgerte Überholer ärgert zurück, fuchtelt, gestikuliert und bremst seinen Hintermann ohne Ansatz aus.

Die Wattenheimer nehmen die erste Ausfahrt Saerbeck, werden auf einen Parkplatz eingewiesen und wundern sich: Der BMW, eben noch an ihnen Richtung Ibbenbüren vorbeigerauscht, parkt nebenan, und gleich wird gespuckt, gerangelt und aufs Übelste beleidigt.

Im Ibbenbürener Amtsgericht sahen sich die Streithähne jetzt wieder und erzählten jeder eine eigene Geschichte: Die anderen hätten gedrängelt, genötigt und ausgebremst; nie würden sie solche Beleidigungen in den Mund nehmen, hätten die Frau, die sich bei der Schubserei verletzte, überhaupt nicht angefasst.

Ein Parkplatzwächter soll den Raufhändel (so schöne Wörter stehen manchmal tatsächlich im Polizeibericht) beobachtet haben. Ihn hatte der Richter auch als wichtigsten Zeugen geladen, gekommen war er aber nicht. Auf seine Aussage wollte der Richter aber nicht verzichten, brach die Verhandlung ab und setzte einen Folgetermin fest, an dem geklärt werden soll, wer denn nun die Rüpel und wer die Braven sind.

Dem ferngebliebenen Zeugen brummte der Richter erst mal eine satte Ordnungsstrafe auf, und zum Fortsetzungstermin wird er sicherheitshalber von der Polizei ins Gerichtsgebäude eskortiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5166755?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker