Sperrung und Verkehrsbehinderungen
Wegesanierung in Westladbergen

Saerbeck -

Zur Halbzeit greift das Sanierungskonzept für die Wirtschaftswege ab Mitte dieser Woche in Saerbecks Osten, in Westladbergen. Vor dem Kanal entlang der B475 stehen drei Teilstücke auf dem Plan, die in der nächsten Woche für jeweils einen Tag für den Verkehr voll gesperrt sind. Mit Behinderungen ist bereits ab Mittwoch zu rechnen.

Montag, 09.10.2017, 15:36 Uhr
Richtung Kanal an der B475 liegen die drei Straßenteilstücke, die in diesem Herbst im Rahmen des Programms zur Wirtschaftswegesanierung dran sind, Bauhofleiter Christoph Reckert zeigt auf dem Ortsplan, wo in Westladbergen gebaut wird.
Richtung Kanal an der B475 liegen die drei Straßenteilstücke, die in diesem Herbst im Rahmen des Programms zur Wirtschaftswegesanierung dran sind, Bauhofleiter Christoph Reckert zeigt auf dem Ortsplan, wo in Westladbergen gebaut wird. Foto: Alfred Riese

Entlang der Bundesstraße 475 zwischen dem Hotel Stegemann und dem Kanal kümmern sich der gemeindliche Bauhof und eine Fachfirma in dieser und den nächsten beiden Wochen um die Sanierung von drei Teilstücken von Wirtschaftswegen. Am Mittwoch, 11. Oktober, beginnen die Vorbereitungen. Ab dann ist mit Bauarbeiten zu rechnen, die auch den Verkehr behindern können, kündigte jetzt Christoph Reckert, Leiter des Bauhofs, an.

Gemäß dem Fünf-Jahres-Plan, den die Gemeinde und Bauern im Landwirtschaftlichen Ortsverband vereinbart haben, fließen nun laut Reckert 110 000 Euro in Deckenverstärkung und Bankettausbau. Voll gesperrt sind für die Bauarbeiten diese Strecken an voraussichtlich jeweils einem Tag:

► Hotel Stegemann bis Kreuzung Alter Kirchweg am Montag, 16. Oktober;

► Reckfort bis Schürmann (von der B475 Richtung Norden) am Dienstag, 17. Oktober;

► Klosteresch (die dritte Straße rechts vor dem Kanal) bis zur Brücke über den Ladberger Mühlenbach am Mittwoch, 18. Oktober.

Ab dem jeweils folgenden Tag sind die Teilstücke wieder befahrbar, erklärt Bauhofleiter Christoph Reckert. Mit Verkehrsbehinderungen ist wieder zu rechnen, wenn am 23. und 24. Oktober die Arbeiten an den Banketten laufen. Reckert bittet darum, die gesperrten Teilstücke an den jeweiligen Tagen zu umfahren, im ganzen Bereich erhöhte Vorsicht walten zu lassen und Rücksicht zu nehmen. Die Termine seien voraussichtlich und auch vom Wetter abhängig, versah er den Fahrplan mit einem Fragezeichen. Mit der Lage im Oktober habe man Rücksicht auf die Maisernte nehmen wollen.

Die aktuell anstehenden Arbeiten in Westladbergen sind Teil des Gesamtkonzepts zur Sanierung des Wirtschaftswegenetzes, das sich über die Jahre 2016 bis 2020 erstreckt. In Sinningen und im Feldhoek wurden bereits Straßenabschnitte mit besonders großem Bedarf in Schuss gebracht. Demnächst sollen die ursprünglichen Prioritätenlisten ein weiteres Mal aktualisiert werden. Dazu kommen Vertreter der Landwirtschaft und der Gemeinde jährlich zusammen. Die Landwirte beteiligen sich über eine erhöhte Grundsteuer für Agrarflächen an den Sanierungskosten von etwa 120 000 Euro jährlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5212058?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker