Luftfahrtvereinigung saniert Landepiste
Sicher landen auf Saerbecker Rollrasen

Saerbeck -

Wenn die Luftfahrtvereinigung (LFV) Greven die Landepiste auf ihrem Sportflugzentrum neben dem FMO saniert, ist der Saerbecker Hans-Joachim König als Mitglied tatkräftig dabei. Er hatte auch noch Unterstützung aus dem Dorf mitgebracht.

Montag, 30.10.2017, 05:00 Uhr
Saerbecker Hände helfen bei der Pistensanierung der Sportflieger am FMO (v.r.): Hans-Joachim König, der Rollrasen-Experte Albert Pottmeyer und der syrische Flüchtling Sarbast Mustafa auf der von Wolters eingeebneten Fläche.
Saerbecker Hände helfen bei der Pistensanierung der Sportflieger am FMO (v.r.): Hans-Joachim König, der Rollrasen-Experte Albert Pottmeyer und der syrische Flüchtling Sarbast Mustafa auf der von Wolters eingeebneten Fläche. Foto: red

Wenn die Luftfahrtvereinigung (LFV) Greven die Landepiste auf ihrem Sportflugzentrum neben dem FMO saniert, ist der Saerbecker Hans-Joachim König als Mitglied tatkräftig dabei. Er hatte auch noch Unterstützung mitgebracht. Sarbast Mustafa, ein syrischer Flüchtling, der in Königs Haus lebt, packte mit an. Albert Pottmeyer von der gleichnamigen Rasenschule in Westladbergen spendete 4000 Quadratmeter Rollrasen aus B-Ware-Beständen und half selbst beim Verlegen mit auf dem Gelände, das nur knapp hinter der Saerbecker Gemeindegrenze liegt. „Wenn die Leute das geschafft haben, sind sie Rollrasen-Experten“, bescheinigte er den bis zu 50 ehrenamtlichen Helfern, die die Bahnen platzierten. Zuvor hatte das Saerbecker Unternehmen Wolters die huckelig gewordene Fläche der 900 Meter langen und 30 Meter breiten Südbahn zwei Tage lang gefräst und begradigt. Wo kein Rollrasen verlegt wurde, säten die Sportflieger Rasen neu ein. Berthold Bredenbeck, Schriftführer der LFV, hofft, das der bis zum Ende der Segelflugpause im März eingewurzelt ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5253393?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker