Erlös für Indien-Aktion
Sonnenblumen helfen Sonnenblumen-Kindern

Saerbeck -

1500 Euro und viele schöne Erinnerungen bleiben vom Sonnenblumenfeld der Familie Teigeler in Westladbergen an der Bundesstraße B 475. Am Wochenende überreichten Mechthild und Josef Teigeler Kaplan Ramesh die letzte blühende Sonnenblume und mit ihr einen Umschlag mit 1502,45 Euro. Diese Summe sammelte sich über vier Wochen durch viele fleißige Sonnenblumenpfücker an.

Montag, 30.10.2017, 15:41 Uhr
Freuen sich über 1502,45 Euro vom Westladbergener Sonnenblumenfeld der Familie Teigeler (von links): Hildegard Stakenkötter, Josef und Mechthild Teigeler, Kaplan Ramesh Chopparapu, Albert Stakenkötter und Verena Teigeler.
Freuen sich über 1502,45 Euro vom Westladbergener Sonnenblumenfeld der Familie Teigeler (von links): Hildegard Stakenkötter, Josef und Mechthild Teigeler, Kaplan Ramesh Chopparapu, Albert Stakenkötter und Verena Teigeler. Foto: beh

Um diese hohe Spendensumme zu erreichen, vertraute Familie Teigeler allein auf den vorbeifahrenden Verkehr, der durch die Sperrung der B 219 in diesem Zeitraum noch deutlich größer war als in den vergangenen Jahren. Ebenfalls dazu beigetragen habe das gute Wetter und das Glück, dass der September-Sturm die meisten Blumen habe stehen lassen.

Das Geld verwendet Kaplan Ramesh in der vollen Höhe für seine sozialen Projekte in Indien. Es geht an zwei „Sonnenblumen-Kinder“. Das sind zwei Mädchen, Voll- beziehungsweise Halbwaisen, denen es mit den jährlichen Spenden der Familie Teigeler durch das Sonnenblumenfeld ermöglicht wird, eine gute Schulbildung zu erhalten. Verena Teigeler hatte gemeinsam mit Hildegard und Albert Stakenkötter in ihrem Indien-Urlaub selbst gesehen, wie viel mit diesem Geld erreicht werden kann. Bei der offiziellen Spendenübergabe starteten sie eine Video-Konferenz mit Ramesh‘ Verwandtschaft in Indien, bei der die Freude und Dankbarkeit besonders deutlich wurde, berichtet Familie Teigeler.

Neben den eingenommenen Spendengeldern bleiben viele positive Erinnerungen an das Sonnenblumenfeld. „An einem Nachmittag hat ein Brautpaar aus Münster hier Fotos gemacht“, erzählt Mechthild Teigeler. Dies sei eine besondere Ehre und ihr persönliches Highlight in diesem Jahr gewesen. Beeindruckend sei auch gewesen, dass eine Sonnenblume sogar einen Weg von knapp 300 Kilometern zurückgelegt habe. Bis nach Göttingen ging die Reise dieser gelben Blume aus Westladbergen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5256560?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker