Neujahrsempfang
Rückblick auf ein „sehr erfolgreiches Jahr“

Saerbeck -

„50 Vereine und ihre Ehrenamtlern vermitteln in Saerbeck ein Wir-Gefühl, ohne zu fragen, welchen Lohn sie dafür bekommen.“ Das nannte Bürgermeister Wilfried Roos in seiner Rede beim 19. Neujahrsempfang der Gemeinde am Sonntag in der Bürgerscheune als einen Grund, weshalb „viele Bürger mit der Entwicklung zufrieden“ sind.

Montag, 15.01.2018, 07:00 Uhr
Bürgermeister Roos 
Bürgermeister Roos  Foto: red

Insgesamt könne man „auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück blicken“, meinte er. Die Finanzprobleme würden sich lösen, mit den Neubauten unter anderem des Kreisverkehrs Lindenstraße, des Umkleidegebäudes am Sportplatz und der Flüchtlingsunterkunft an der Raiffeisenstraße und des Wohnhauses am Heckenweg habe man die Infrastruktur verbessert und sich beim Thema Flüchtlingszuweisungen „für die Zukunft gewappnet“.

Mit inzwischen 2400 Arbeitsplätzen stehe die Gemeinde Saerbeck in ihrer Größenklasse mit an der Spitze. Der Erfolg der Unternehmen schaffe, zusammen mit dem „Bioenergiepark als einer der wichtigsten Einnahmequellen“, die solide Basis des Gemeindehaushalts. Mittlerweile seien der Titel der NRW-Klimakommune und das stetige Interesse nicht nur aus Fukushima in Japan und aus den USA ein Faktor der Wirtschaftsförderung. Die Herausforderung des demografischen Wandels nehme man in Saerbeck als Chance an, unter anderem mit dem Ausbau der beiden Schulen und dem Neubau einer Kita.

Roos rief dazu auf „zuversichtlich ans Werk zu gehen“ und sich ein „freies, mitmenschliches, offenes, tolerantes und an Werte geknüpftes Leben nicht von der Terror-Situation kaputt machen zu lassen“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5425007?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker