Pfarrcaritas St. Georg
Sorgenvoller Blick in die Zukunft

Saerbeck -

„In vielen Gemeinden ist die Pfarrcaritas längst untergegangen. Ich bin froh, dass wir in St. Georg noch eine haben.“ Diese Aussage traf Pastor Peter Ceglarek in der kleinen Runde der Jahresversammlung der kirchlichen Helferinnengruppe im Pfarrheim, und in sie mischte sich auch Sorge mit Blick auf das Alter der Mitglieder.

Mittwoch, 17.01.2018, 17:30 Uhr
Die Helferinnen der Pfarrcaritas St. Georg mit ihrer Vorsitzenden Reni Dütsch (3. von rechts), Pastor Peter Ceglarek (2. von rechts) und Kaplan Ramesh Chopparapu (links).
Die Helferinnen der Pfarrcaritas St. Georg mit ihrer Vorsitzenden Reni Dütsch (3. von rechts), Pastor Peter Ceglarek (2. von rechts) und Kaplan Ramesh Chopparapu (links). Foto: Alfred Riese

Der Jahresbericht der Vorsitzenden Reni Dütsch wies dabei aus, dass die Taten der kleinen Zahl von Engagierten durchaus mitunter individuell große Bedeutung haben.

Den Krankenbesuchsdienst haben die Caritas-Helferinnen mittlerweile eingestellt, weil einerseits das Krankenhaus in Emsdetten weggefallen ist und andererseits die Zusammenarbeit mit anderen Häusern sich als allzu schwierig herausgestellt hatte und die Nachfrage am Ende als gering. Die Familienhilfe mit Sachleistungen in Absprache mit dem Sozialamt sei praktisch nicht nachgefragt worden, meldete Reni Dütsch. Von „strahlenden Augen“ berichtete sie über die Nikolausfeier für die Regenbogengruppe für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige. Außerdem bekamen 162 Alleinstehende aus der Pfarrgemeinde zu Weihnachten einen Besuch und ein kleines Geschenk. „Viele sind einfach dankbar, wenn man etwas Zeit für sie hat“, beschrieb Reni Dütsch eine Wirkung dieser Aktion. Das gelte auch für den Geburtstagsdienst in der Gemeinde und im Seniorenzentrum am See, der ab dem 80. bzw. 85. Geburtstag laufe. Schwieriger geworden sei das Sammeln von Spenden, so Dütsch, man wolle aber am persönlichen Einwerben festhalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5433061?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker