Die SPD zum Gemeindehaushalt 2018
Wir-Gefühl

Die Rede der SPD zum Haushalt 2018 hielt Bernd Schweighöfer.

Samstag, 24.03.2018, 06:00 Uhr
 Bernd Schweighöfer, Vorsitzender der SPD-Fraktion.
 Bernd Schweighöfer, Vorsitzender der SPD-Fraktion. Foto: privat

„Es ist mir eine außerordentliche Freude in diesem Jahr die Haushaltsrede zu halten. Vielleicht liegt es daran, dass unser Haushalt für 2018 besser denn je da steht. Wir können ein hohes Eigenkapital von 16,8 Millionen Euro und eine Ausgleichsrücklage von 5,6 Millionen Euro aufweisen und damit Überschüsse von rund 1,1 Millionen Euro erwirtschaften. Aber wenn alle Vorzeichen positiv sind müssen wir als Gemeinde die Gunst der Stunde nutzen und das Feld richtig bestellen.

Wie man aus den Ratsunterlagen sehen kann wird gerade massiv in Straßenbau ausgeschrieben. Das ist gut so, denn in Zukunft wird der Faktor Infrastruktur, für das Überleben von Gemeinden immer wichtiger.

In diesem Zusammenhang weise ich auf den Kirchplatz hin, der nun nachdem die SPD bereits 2005 in einem Antrag auf die Missstände hingewiesen und um Umgestaltung gedrängt hat endlich umgesetzt wird. Ich denke es wird eine ,glatte‘ Bereicherung für uns alle und verhilft dem Platz zu mehr Popularität. Aber auch Investitionen in die Erweiterung der St. Georg Grundschule jetzt und der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule in 2019/2020 sind wichtige Bestandteile für ein solides Wachstum unserer Gemeinde.

Zwei weitere wichtige Posten im Investitionsplan sind die Digitalisierung unserer Verwaltung gerade in Hinblick auf einen immer schnelleren Wandel unserer Gesellschaft und der Grunderwerb für Bau- und Gewerbegebiete. Zeig doch die Nachfrage hierfür das Saerbeck sowohl als Lebensmittelpunkt, als auch als Arbeitsschwerpunkt handeln muss.

Der Haushalt 2018 nimmt aber auch zukünftigen Generationen die Last von den Schultern indem der Schuldenabbau weiter vorangetrieben wird. Durch ordentliche Tilgungsleistung und notwendigen Weitblick für die anstehenden Investitionen.. Wenn nicht jetzt wann dann?

So schnell wir in 2015 die Hebesätze angehoben haben um nicht in die Haushaltssicherung zu rutschen, so schnell wollen wir diese wieder senken, auch um den Bürgern als „Worthalter“ zur Seite zu stehen. Wir machen es aber in zwei Schritten. Eine Hälfte in 2018 und wenn alles stabil bleibt setzt sich die SPD dafür ein 2019 die restliche Erhöhung zurückzunehmen.

Dass der Zusammenhalt gerade in politisch unsicheren Zeiten immer wichtiger wird, wird uns jeden Tag vor Augen geführt. Das ist auch der Ansatz, warum wir für 2018 die finanzielle Unterstützung von Vereinen und Organisationen in Saerbeck weiter ausbauen. Das Wir-Gefühl muss gestärkt werden, nur so ist auch jeder bereit sich einzubringen und Verantwortung zu übernehmen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Ehrenamtlern bedanken für ihr Engagement, das sie täglich für uns alle hier in Saerbeck an den Tag legen. Ich bedanke mich aber auch bei der Gemeindeverwaltung, dem Rat und den Bürgern für ihre Arbeit und ihre Ideen, ohne die wir wahrscheinlich heute nicht da stehen würden wo wir sind. Auch die Presse möchte ich in meinen Dank einschließen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5613694?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker