Blutspenden am Dienstag
DRK hofft auf viele hilfsbereite Menschen

Saerbeck -

Auf die Hilfe vieler spendewilliger Saerbeck hofft der DRK-Ortsverband beim nächsten Blutspendetermin am Dienstag, 27. März, ab 16.30 Uhr in der Gesamtschule. In diesem Jahr könnte die 1000er-Marke übersprungen werden.

Sonntag, 25.03.2018, 18:00 Uhr aktualisiert: 26.03.2018, 15:58 Uhr
Pflaster drauf, ein bisschen ausruhen und dann ab zum Essen: So geht Blutspenden beim DRK in Saerbeck.
Pflaster drauf, ein bisschen ausruhen und dann ab zum Essen: So geht Blutspenden beim DRK in Saerbeck. Foto: Alfred Riese

Zur Blutspende lädt der DRK-Ortsverband am Dienstag, 27. März, ein. Der Termin läuft von 16.30 bis 20.30 Uhr in der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule (MKG), Schulstraße. Das DRK erinnert in einer Ankündigung Spendewillige daran, einen Personalausweis mitzubringen. Der Blutspenderpass reicht aufgrund neuer Regularien nicht mehr aus.

Nachdem der DRK-Ortsverband die Zahl der Termine von vier auf fünf erhöht hatte, waren im vergangenen Jahr wieder deutlich mehr Menschen Blut spenden gegangen. Nach 739 Spendewilligen im Jahr 2016 und 925 im vergangenen Jahr hofft der DRK-Ortsverband nun, mit Hilfe der Saerbecker die 1000er-Marke zu knacken. Besonders willkommen seien Erstspender, heißt es beim DRK. Die Altersgrenze für die erste Spende liegt bei 65 Jahren. Erstspender sollten etwa eine Stunde Zeit mitbringen, wobei die eigentliche Spende nur wenige Minuten dauert. „Viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur dank moderner Transfusionsmedizin möglich“, erklärt der Blutspendedienst des DRK.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5616408?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker