Saerbeck
Blutspender: 1000er-Marke anvisiert

Saerbeck -

Über jeden Einzelnen, der zum jüngsten Blutspendetermin kam, freute man sich beim DRK-Ortsverband. Und besonders über die Summe von 186 Spendewilligen.

Mittwoch, 04.04.2018, 23:56 Uhr aktualisiert: 08.04.2018, 14:26 Uhr
Den Pikser fast gar nicht gespürt hat Alfred Riese, Mitarbeiter dieser Zeitung, der nach einigen Jahren Pause wieder Blutspender wurde.
Den Pikser fast gar nicht gespürt hat Alfred Riese, Mitarbeiter dieser Zeitung, der nach einigen Jahren Pause wieder Blutspender wurde. Foto: DRK-Blutspendedienst

Über jeden Einzelnen, der zum jüngsten Blutspendetermin kam, freute man sich beim DRK-Ortsverband. Und besonders über die Summe von 186 Spendewilligen. „In den Osterferien eine sehr gute Zahl“, stellte Walter Thiemann vom örtlichen DRK fest. Und eine Zahl, die in den hiesigen Trend passt. Denn seit die Rotkreuzler in Saerbeck im vergangenen Jahr von vier auf fünf Termine aufgestockt hatten, kommen wieder mehr Menschen. Dieses Jahr möchte der DRK-Ortsverbands mit Hilfe der ohnehin überdurchschnittlich spendenfreudigen Saerbecker die 1000er-Marke knacken. Neben dem Personal des DRK-Blutspendediensts West waren acht Helferinnen und Helfer des Ortsverbands im Einsatz und das zehnköpfige Küchenteam, das dieses Mal Lasagne im Angebot hatte. Der nächste Blutspendetermin ist Dienstag, 12. Juni, von 16.30 bis 20.30 Uhr in der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule (MKG), Schulstraße 10-12.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5638050?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker