Doppelkopf-Turnier der Kolpingsfamilie
Wo Anfänger auf Profi trifft

Saerbeck -

Drei Durchgänge mit je zwölf Spielen an 25 Tischen: Am Freitagabend wiederholte die Kolpingsfamilie ihr jährliches Doppelkopf-Turnier.

Dienstag, 24.04.2018, 17:30 Uhr aktualisiert: 26.04.2018, 16:28 Uhr
Insgesamt 36 Spieler aus Saerbeck und Umgebung stellten in diesem Jahr ihre Doppelkopf-Künste unter Beweis.
Insgesamt 36 Spieler aus Saerbeck und Umgebung stellten in diesem Jahr ihre Doppelkopf-Künste unter Beweis. Foto: Belinda Raffel

Zum achten Mal bestand das Organisationsteam aus einer fünfköpfigen Gruppe, den Brüdern Martin, Michael und Sebastian Hoppe, Cousin Rainer Hoppe und Florian Bücker. Mit einer Startgebühr von acht Euro konnte jeder mitmachen.

„Unter den Spielern sind Anfänger, Hobby-Spieler und Profis. Manche gehen sogar von Turnier zu Turnier“, sagte Sebastian Hoppe mit Blick auf die Anwesenheitsliste. „Wir hoffen auf gute Laune, viel Spaß und keine Streitigkeiten“, so Sebastian Hoppe im Vorfeld.

In diesem Jahr kamen 36 Spieler aus Saerbeck und Umgebung, um ihre Künste bei Dahms Hoff unter Beweis zu stellen. Als Gewinner ging Manfred Brinkmann mit 73 Punkten und dem Hauptpreis, der 80 Euro und eine Flasche Korn beinhaltete. Bei gleicher Punktzahl, wie beim zweiten und dritten Platz, entschied die erste der drei Runden. Da war Manni Voskort, der erst zum zweiten Mal an einem Turnier teilnahm, besser. Er erhielt mit 46 Punkten den zweiten Platz und somit 60 Euro und eine Flasche Frostschlehe. Über Platz drei, 40 Euro und eine Flasche Hausfreund, durfte sich Jürgen Maron freuen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5684552?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker