Mi., 09.05.2018

Matinee der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule Quer durch die Musikgeschichte

Die Schülerinnen und Schüler der Instrumentalkurse der Klassen sechs bis elf ließen hören, was sie sich an Repertoire erarbeitet haben.

Die Schülerinnen und Schüler der Instrumentalkurse der Klassen sechs bis elf ließen hören, was sie sich an Repertoire erarbeitet haben. Foto: Tünde Kalotaszegi-Linnemann

Saerbeck - 

Trotz des schönen Sommerwetters war das Saerbecker Bürgerhaus bis auf den letzten Platz besetzt, als am Sonntag der Förderverein der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule zur alljährlichen musikalischen Matinee einlud.

Von Tünde Kalotaszegi-Linnemann

Dass so etwas für die Schüler der Instrumentalkurse der Klassen sechs bis elf immer mit ein wenig Aufregung verbunden ist, versteht sich von selbst. Kein Wunder also, dass hier und da noch einmal am Haar gezupft oder das T-Shirt gerichtet werden musste.

Danach ging es aber mit einem kunterbunten Programm quer durch die Musikgeschichte los. Mit dabei waren folgende Instrumentengruppen mit ihren Lehrern: Violine (Wen-Hang Chan), Gitarre und Klavier (Tatiana Rethmann), Saxofon (Franziska Benkert, Simon Bläsi), Querflöte (Rustem Sakhabiev, Olga Kachan), Keyboard (Katja Hardeweg) und Klarinette (Drilon Ibrahimi).

Fotostrecke: Matinee der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule

Mit viel Elan, Enthusiasmus und Musizierfreude präsentierten die Jugendlichen, was sie im vergangenen Jahr erarbeitet und welche Fortschritte sie gemacht haben. Für manche war es auch das erste Mal, das hoffentlich zur Fortsetzung motiviert.

Musikalisch war für jeden etwas dabei, ob „Menuett“, Wolfgang Amadeus Mozarts „Vogelfänger“, „Samba“ bis hin zu „Eye of the Tiger“ oder dem berühmten „Hallelujah“ von Leonard Cohen, um nur einige zu erwähnen. Schön, dass trotz der schulischen Belastung die Kinder Lust haben und die Möglichkeit bekommen, ein Instrument zu erlernen.

Das dürfte auch die Vorsitzende des Fördervereins Simone Hartmann freuen, die stolz auf die geleistete Arbeit zurückblickte. Zur Belohnung wurden noch drei Eisgutscheine verlost, die bei den gegenwärtigen Temperaturen sicher gerne eingelöst werden.

Organisatorin und Lehrerin Ilga Bülte ist außerdem sehr dankbar dafür, dass diese Veranstaltung „in diesem schönen, stimmungsvollen Bürgerhaus“ stattfinden kann. Eltern, Geschwister, Lehrer und Gäste spendeten begeisterten Applaus. Bleibt nur noch zu sagen: Weiter so!



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5721561?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F