Konzertmeditation in St. Georg begeistert
100 intensive Minuten

Saerbeck -

Das war schon eine besondere Atmosphäre, als am Sonntagabend 380 Konzertbesucher in der St.-Georg-Pfarrkirche erst leise summend, dann verhalten singend in die von Flöte und Klavier einfühlsam gespielte Melodie des bekannten Brahmsliedes „Guten Abend, gut‘ Nacht“ einstimmten.

Montag, 04.06.2018, 17:30 Uhr aktualisiert: 11.06.2018, 16:01 Uhr
Rund 380 Konzertbesucher waren am Sonntagabend in der St.-Georg-Pfarrkirche zu Gast.
Rund 380 Konzertbesucher waren am Sonntagabend in der St.-Georg-Pfarrkirche zu Gast. Foto: Marlies Grüter

Augen schließen, verstohlen eine Träne abwischen, tief durchatmen und ahnen, 100 intensive Minuten erlebt zu haben.

Mit guten Worten und wunderbaren Klängen erreichten Pater Anselm Grün (Meditation), Hans-Jürgen Hufeisen (Blockflöten) und Thomas Strauß (Klavier) die Ohren und die Herzen der Menschen im voll besetzten Kirchenraum. „Du bist ein Segen“ lautete die Botschaft des Abends, zu dem der Arbeitskreis „Kunst Kultur Kirche“ gemeinsam mit dem Katholischen Bildungswerk eingeladen hatte. „Wir sind glücklich, Sie heute hier bei uns zu haben“, eröffnete Pastoralreferent Werner Heckmann im Namen des Vorbereitungsteams das Meditationskonzert, das keiner weiteren Moderation bedurfte, sondern aus sich selbst heraus eine eigene Dynamik entfaltete im Dialog zwischen inhaltsvollen Texten und ausdrucksstarken Melodien.

Konzertmeditation mit Anselm Grün in St. Georg

1/10
  • Konzertmeditation mit Anselm Grün in St. Georg Foto: Marlies Grüter
  • Konzertmeditation mit Anselm Grün in St. Georg Foto: Marlies Grüter
  • Konzertmeditation mit Anselm Grün in St. Georg Foto: Marlies Grüter
  • Konzertmeditation mit Anselm Grün in St. Georg Foto: Marlies Grüter
  • Konzertmeditation mit Anselm Grün in St. Georg Foto: Marlies Grüter
  • Konzertmeditation mit Anselm Grün in St. Georg Foto: Marlies Grüter
  • Konzertmeditation mit Anselm Grün in St. Georg Foto: Marlies Grüter
  • Konzertmeditation mit Anselm Grün in St. Georg Foto: Marlies Grüter
  • Konzertmeditation mit Anselm Grün in St. Georg Foto: Marlies Grüter
  • Konzertmeditation mit Anselm Grün in St. Georg Foto: Marlies Grüter

Pater Anselm Grün aus der Benediktinerabtei Münsterschwarzach findet dazu einfache, charismatisch vorgetragene Worte aus der Bibel und setzt sie in Beziehung zu modernen Alltagszusammenhängen. „Jeder von uns ist ein Segen für Andere“, so die Überzeugung des Benediktinerpaters. „Segen tut der Seele gut.“

Weitergeführt und transponiert werden Anselm Grüns Gedanken durch das genial-virtuose Flötenspiel von Hans-Jürgen Hufeisen. Es eröffnet mit luftigen Tönen Leichtigkeit, Zärtlichkeit, Lebensfreude und Lebensmut auf einem warmen Klangteppich, den Thomas Strauß am Klavier ausbreitet.

„Musik ist die Kunst, Stille hörbar zu machen, Musik kann selbst zum Segen werden. Vom Segen geht eine Schwingung aus bis in die Herzen und die Hände“, sagt Anselm Grün, und die Zuhörer scheinen das zu spüren. Sie bedanken sich mit lang anhaltendem Applaus und stimmen beseelt mit ein in das segensreiche Abendlied.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5793266?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker