WM-Backkreis spendet 7000 Euro an das Haus Hannah
Gruppe bekommt neues Gesicht

Saerbeck -

Eine dicke Spende und die Übergabe eines Staffelstabs vollzog der Saerbecker Weihnachtsmarkt-Backkreis am Dienstag im Hospiz Haus Hannah in Emsdetten.

Donnerstag, 07.06.2018, 07:00 Uhr
Mitglieder des Weihnachtsmarkt-Backkreises mit der bisherigen Sprecherin Ilona Roos (vorne rechts), ihrer Nachfolgerin Irmtraud Schütz (vorne links), Michael Kreft als Leiter des Hospizes Haus Hannah (Mitte) sowie Ingo Schäfer (hinten links, Volksbank) und Andre Dolle (hinten rechts, Sparkasse).
Mitglieder des Weihnachtsmarkt-Backkreises mit der bisherigen Sprecherin Ilona Roos (vorne rechts), ihrer Nachfolgerin Irmtraud Schütz (vorne links), Michael Kreft als Leiter des Hospizes Haus Hannah (Mitte) sowie Ingo Schäfer (hinten links, Volksbank) und Andre Dolle (hinten rechts, Sparkasse). Foto: Alfred Riese

Bekannt ist der ehrenamtlich tätige Kreis aus zurzeit 17 Frauen und einem Mann für seine Haus-Hannah-Hütte auf dem Saerbecker Adventsmarkt, die bei manchen schon Kultstatus genießt. Stricksocken, Marmeladen, Gebäck, Vogelhäuschen, Honig und Näharbeiten bietet diese Gruppe dort vor der Bücherei auf dem Dorfplatz seit zehn Jahren an, alles selbst gemacht. Außerdem werden Einzelspenden gesammelt. Für die Plätzchenproduktion stellt Liesenkötter in der Vorweihnachtszeit seine Backstube, Zutaten und fachkundige Hilfe zur Verfügung. Weitere Helfer unterstützen das gute Werk. Die Volksbank und die Sparkasse legen regelmäßig noch etwas oben drauf auf die Einnahmen. Stolze 7000 Euro sind so 2017 zusammengekommen, etwas mehr noch als im Vorjahr.

Jetzt sahen sich die Backkreis-Mitglieder zusammen mit Ingo Schäfer (Volksbank) und Andre Dolle (Sparkasse) an, wofür das Hospiz Haus Hannah das Geld verwendet hat. Michael Kreft, Hospiz- und Pflegedienstleiter, konnte dafür zum Platz nehmen einladen. 4500 Euro hat seine Einrichtung in Terrassenmöbel investiert, um eine angenehme Atmosphäre für Menschen am Ende des Lebenswegs und deren Angehörige zu schaffen. 2500 Euro fließen in die Finanzierung des Kompentenz-Teams Trauer, das Angehörige im Kindes- und im Erwachsenenalter kostenfrei begleitet. „Aus dem Pflegesatz wird diese Arbeit von zwei angestellten Mitarbeitern und Ehrenamtlern nicht bezahlt“, erklärte Michael Kreft.

Wie etliches anderes in der täglichen Hospizarbeit auch nicht. Für den Betrieb des Hauses Hannah braucht es jährlich 250 000 Euro an Spenden, ist im aktuellen Jahresbericht verzeichnet. Dafür engagieren sich viele, unter anderem der WM-Backkreis in Saerbeck. Auf 51 000 Euro kommt Ilona Roos, und Gesicht des Kreises, in der Summe für die vergangenen zehn Jahre. Therapiesessel, Sauerstoffgerte, Niederflurbetten wurden dafür angeschafft oder Musiktherapeuten bezahlt. Ilona Roos vergaß aber nicht, auf die Vorläufergruppe des aktuellen Kreises hinzuweisen.

Der kann sich ab sofort „WM-Backkreis um Irmtraud Schütz“ nennen, die die Aufgabe des „Gesichts“ übernimmt. Ganzjährig übrigens, denn auch wenn die Haus-Hannah-Hütte nur zum Adventsmarkt geöffnet ist, laufen Vorbereitungen und Spendensammeln doch durchgehend. Den Dank von Hospizleiter Michael Kreft an sie gab Ilona Roos sogleich an alle Helferinnen weiter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5797806?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker