Löschzug Dorf nimmt an der Aktion „Leuchtfeuer“ teil
Feuerwehr ruft zurOnline-Abstimmung auf

Saerbeck -

An den Großbrand bei der Firma Saertex multiCom Anfang Januar kann sich bestimmt jeder noch gut erinnern. Damals musste eine Drohne der Werkfeuerwehr BASF aus Münster gerufen werden. Denn der Löschzug Dorf besitzt keine eigene.

Samstag, 09.06.2018, 10:00 Uhr
Im Fall eines Gewinnes möchte die Saerbecker Feuerwehr die Anschaffung einer eigenen Drohne vorantreiben. Beim Brand der Firma Saertex multiCom im Januar musste eine Drohne aus Münster angefordert werden.
Im Fall eines Gewinnes möchte die Saerbecker Feuerwehr die Anschaffung einer eigenen Drohne vorantreiben. Beim Brand der Firma Saertex multiCom im Januar musste eine Drohne aus Münster angefordert werden. Foto: Feuerwehr Saerbeck

So konnten erst vier Stunden nach Einsatzbeginn die ersten Bilder gemacht werden. Dabei wäre eine Drohne zu Beginn der Löscharbeiten laut Saerbecker Feuerwehr sehr wichtig gewesen.

Damit dieser schon länger gehegte Wunsch nach einer eigenen Drohne in Erfüllung geht, nimmt der Löschzug Dorf aktuell an der Aktion „Leuchtfeuer“ der Sparda-Bank Münster teil. „Um hier einen guten Platz zu belegen, benötigen wir jede Stimme“, schreibt die Feuerwehr auf ihrer Homepage und appelliert an die Saerbecker: „So helfen Sie uns: Klicken Sie bitte folgenden Link an (und das möglichst jeden Tag) und geben uns Ihre Stimmen.“

Das scheint bislang gut zu funktionieren. Denn mit ??? Stimmen (Stand: Freitag, 15 Uhr) liegen die Saerbecker zwischenzeitlich auf Platz zwei.

Unter der Überschrift „Was würden Sie mit einer Förderung umsetzen“ schreibt der Löschzug Dorf auf der „Leuchtfeuer“-Homepage: „Die Feuerwehr Saerbeck will schon seit längerer Zeit eine Drohne zur Einsatzstellenüberwachung, Personensuche und aufspüren von Glutnestern beschaffen. Die Kosten einer Drohne würden bei circa 6000 Euro liegen. Das Geld der Sparda-Bank würde dieses Projekt einen großen Schritt weiter bringen.“

Die Sparda-Bank fördert in mit der Aktion „Leuchtfeuer“ freiwillige Helfer, die in Notsituationen als erste vor Ort sind, mit insgesamt 100 000 Euro. Das Publikum entscheidet, welche Gruppen mit einem Preisgeld zwischen 5000 und 1000 Euro gefördert werden. Bis Montag, 25. Juni, um 10 Uhr kann online abgestimmt werden, welche 20 Gruppen ins Finale einziehen. Das Finale beginnt direkt im Anschluss. Alle Finalisten starten erneut mit null Stimmen. Am Mittwoch, 27. Juni, werden die Stimmen ein letztes Mal kontrolliert und das Endergebnis bis 14 Uhr veröffentlicht.

Zum Thema

www.sparda-leuchtfeuer.de/profile/löschzug-dorf-freiwillige-feuerwehr-saerbeck

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5802032?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker