Montage des Kronleuchters in St. Georg
Weiterer Unfall ausgeschlossen

Saerbeck -

Der Kronleuchter über dem Altar in St. Georg hängt wieder. Vor Weihnachten war er beim Kerzenwechseln abgestürzt und wurde dabei stark beschädigt.

Freitag, 22.06.2018, 17:30 Uhr
Im Halbrund um den instand gesetzten, am Freitag wiederaufgehängten Kronleuchter in der St.-Georg-Pfarrkirche (v.l.): die Metallbildner Xaver Böcker und Ludger Dornemann, Küster Christoph Brehm, Georg Teigeler vom Kirchenvorstand und Pastor Peter Ceglarek.
Im Halbrund um den instand gesetzten, am Freitag wiederaufgehängten Kronleuchter in der St.-Georg-Pfarrkirche (v.l.): die Metallbildner Xaver Böcker und Ludger Dornemann, Küster Christoph Brehm, Georg Teigeler vom Kirchenvorstand und Pastor Peter Ceglarek. Foto: Alfred Riese

Die Firma Böcker aus Drensteinfurt, spezialisiert auf sakrale Metallkunst, hat das 95 Kilogramm schwere Messingteil zerlegt, gesäubert, restauriert und poliert. Die Mittelstange war verbogen, Leuchterarme und Streben abgeknickt oder gebrochen, rund herum gab es Beulen, zählte der Metallbildner Ludger Dornemann am Freitag bei der Montage auf. 5600 Euro kostete die Reparatur, erklärte Georg Teigeler vom Kirchenvorstand, finanziert aus Kollekten und Spenden. Gesichert sind nun auch die Ösen und Haken an der Aufhängung, so dass ein Unfall wie vor Weihnachten nicht wieder passieren kann, erklärte Metallbildner Xaver Böcker. Diese Arbeiten laufen zurzeit bei der Aufhängung des zweiten Kronleuchters, der dafür über dem Mittelgang abgenommen wurde.

Zu begutachten ist der restaurierte Leuchter in den Gottesdiensten am Wochenende. Pfarrer Dr. Stefan Rau, Liturgiebeauftragter im Bistum, gestaltet sie mit. Das Thema: „Unsere Pfarrkirche wird renoviert!“ Im Anschluss an die Gottesdienste am Samstag um 17 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr steht Pfarrer Rau zum Gespräch bereit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5841552?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker