MKG Theaterschüler präsentieren „Arche Noah“
Selbst gemachte Sintflut

Saerbeck -

Bei ihrem Episodenstück „Arche Noah“ verbinden Siebtklässler der Gesamtschule ernste Analyse mit heiterer Ironie. Eine öffentliche Aufführung ist am Donnerstagabend.

Dienstag, 26.06.2018, 17:00 Uhr
Im Theaterstück der Siebtklässler sitzt Gott ratlos auf seiner Wolke und stellt fest: „Sie streiten sich wieder“.
Im Theaterstück der Siebtklässler sitzt Gott ratlos auf seiner Wolke und stellt fest: „Sie streiten sich wieder“. Foto: Alfred Riese

Die Arche-Noah-Geschichte aus dem Alten Testament der Bibel bringt der Darstellen-und-Gestalten-Kurs des siebten Jahrgangs auf die Bühne im kleinen Forum der der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule (MKG) – aber aktualisiert. Erst spielen die DuG-Schüler am Donnerstag, 28. Juni, vormittags für ihre Kollegen, um 18.30 Uhr ist eine öffentliche Aufführung. Dazu lädt DuG-Lehrer Werner Engels, der auch die Regie führt, Eltern, Verwandte und Interessierte ein. Hinter dem Haupteingang rechts herum durch den Flur geht es ins kleine Forum.

In ihrem Episodenstück zeigen die Siebtklässler die Sintflut als selbst gemachte Klimakatastrophe und Petrus mit Hausmeisterkittel, im Himmel zuständig für die Instandhaltung der Wolken. Auf einer sitzt Gott vor seinem Schreibtisch und wirkt ziemlich ratlos: „Petrus, sie streiten sich wieder. Was sollen wir tun?“ Gute Frage! Wo der saure Regen doch gerade ein Wolken-Ventil weggefressen hat und deshalb die Erde und sogar die Hölle mit Wasser voll laufen. Da steht Regenschirmfabrikant Noah schnell im Verdacht, mit dem Teufel im Bunde zu sein.

Bei der Probe am Dienstag versprachen die Szenen eine anregende und unterhaltsame Mischung aus ernster Analyse und ironischem Witz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5852843?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker