Neue Förderrichtlinien Kultur
CDU auf Konfrontationskurs

Saerbeck -

In der CDU-Fraktion wurde ausgiebig über den Entwurf der Verwaltung über die Änderung der Förderrichtlinien Kultur diskutiert.

Mittwoch, 04.07.2018, 13:39 Uhr

Hier wurde noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sinnvoll ist, diesen neuen Vorschlag der Verwaltung mit den betroffenen Vereinen und Verbänden an einem sogenannten „Runden Tisch“ zu diskutieren, heißt es in einer Pressemitteilung der Fraktion.

Kein Verständnis hat die CDU-Fraktion demnach dafür, dass die UWG-Ratsfraktion diesen „Runden Tisch“ und damit die Einbeziehung der Vereine und Verbände in eine Entscheidung vehement ablehne. Wichtig und entscheidend für eine Akzeptanz einer neuen Förderrichtlinie in den Vereinen und Verbänden sei der CDU-Fraktion, dass grundsätzlich kein Verein oder Verband durch diese neue Förderrichtlinie schlechter gestellt werde. Nach einer Berechnung der Kämmerei würde eine Verbesserung für die Vereine und Verbände in Höhe von etwa 3600 Euro erreicht.

Bevor eine endgültig Vorlage für den Gemeinderat erstellt wird, haben nun die angesprochenen Vereine und Verbände die Möglichkeit, ihre Vorschläge und Anregungen einzubringen und Änderungswünsche vorzutragen, heißt es weiter. „Der CDU-Fraktion ist durchaus klar, dass die notwendigen Änderungen der Förderrichtlinien gegen den Widerstand der anderen Fraktionen im Rat durchgesetzt werden müssen, jedoch ist die Fraktion dazu bereit, damit der herrschende Wirrwarr in der Förderung in der jetzigen Form endgültig der Vergangenheit angehört“, schreibt die CDU-Fraktion. Es sollen für die Zukunft Regelungen geschaffen werden, die für alle gelten und einen Gewinn für die Vereine und Verbände erreicht werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5875406?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker