Do., 23.08.2018

Obst und Gemüse bei Theodor Bongers N icht alltägliche Sorten gibt’s hier auch

Die richtigen Zutaten für eine leckere Gemüsepfanne präsentiert Theodor Bongers auf seinem Marktstand in Saerbeck und Emsdetten – und gute Tipps gibt es noch gratis dazu.

Die richtigen Zutaten für eine leckere Gemüsepfanne präsentiert Theodor Bongers auf seinem Marktstand in Saerbeck und Emsdetten – und gute Tipps gibt es noch gratis dazu. Foto: Pia Weinekötter

Saerbeck - 

„Fünf von den platten Pfirsichen, einen Blumenkohl, frischen Dill und Petersilie“, Artur Alscher arbeitet seine Einkaufsliste ab. Der Saerbecker ist Stammkunde am Obst- und Gemüsestand von Theodor Bongers.

Von Pia Weinekötter

„Hier schätze ich die Frische, die große Auswahl und die gute Qualität der Produkte“, lobt er und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu, „und auf dem Markt treffe ich immer viele Leute.“ Theodor Bongers fragt noch kurz zurück: „Krause oder glatte Petersilie?“ Und dann wandern die Einkäufe auch schon gut verpackt in die Tüte.

Mit den französischen Plattpfirsichen – oder wie sie in der Fachsprache heißen: domestizierte Wildpfirsiche – verbindet Theodor Bongers eine ganz besondere Geschichte: „Die habe ich bereits vor über 20 Jahren direkt aus Paris importiert, als die damals hier noch keiner kannte.“ Mit Obst und Gemüse kennt sich der Saerbecker allerdings schon viel länger gut aus: Bereits vor 34 Jahren begann er mit dem Verkauf. „Wir sind organisch gewachsen: Anfangs war der Verkauf in der Tenne, dann als Straßenverkauf, später auf dem Markt und schließlich haben wir eine Halle im Gewerbegebiet gebaut.“ Und in der Halle mit Kühlung können die Kunden auch unabhängig von den Markttagen in Saerbeck und Emsdetten bei ihm und seinem Team einkaufen. „Besonders zur Spargelzeit wird dieser Direktverkauf rege genutzt.“

Das Sortiment auf dem Stand von Theodor Bongers ist sehr umfangreich und umfasst auch nicht alltägliche Sorten wie Feigen, Romanesco, Pastinaken, Chicorée, Artischocken oder auch Süßkartoffeln.

Dabei kauft er in der Regel zu. „Denn unsere eigene Freiland-Fläche von etwa 13 000 Quadratmetern ist ja eher ein großer Garten“, erklärt er schmunzelnd. Hier in Saerbeck werden hauptsächlich Äpfel angebaut, die dann im Herbst auf den Markt kommen.

Momentan ist eher Beeren-Zeit und Erdbeeren gibt es bei ihm bis in den Herbst hinein. „Zur Hochsaison verkaufen wir wöchentlich etwa 100 Kisten zu je zehn Schachteln Erdbeeren.“

Dabei probiert der Obst- und Gemüse-Experte auch gerne mal neue Sorten aus: beispielsweise die neuen deutschen Apfelsorten Discovery und Delbar Estival, die er vom Bodensee bezieht, wo die Früchte bereits zwei Wochen früher reifen als im heimischen Münsterland. Die Hitze macht in diesem Sommer jedoch vielen Obstbauern zu schaffen, wie er weiß: „Viele Äpfel bekommen am Baum einen Sonnenbrand. Im Alten Land beispielsweise werden die Äpfel mit Wasser besprüht, jedoch nicht, um sie zu bewässern, sondern um die Früchte zu kühlen.“

Tipp vom Experten:Eine kulinarische Empfehlung von Theodor Bongers: „Machen Sie doch mal eine leckere Gemüsepfanne mit geschmorten Möhren, Pastinake, Zwiebeln, Fenchel und Staudensellerie. Und dazu am besten Reis und eine Auswahl von Meeresfrüchten. Das ist nicht nur gesund, es schmeckt auch richtig gut.“



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5992415?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F