Mi., 29.08.2018

Roos lässt die Katze aus dem Sack Wo die Fläche des neuen Wohnbaugebiets ist

Was es Neues gibt im Dorf und in den Bauerschaften erklärte Bürgermeister Wilfried Roos.

Was es Neues gibt im Dorf und in den Bauerschaften erklärte Bürgermeister Wilfried Roos. Foto: Alfred Riese

Saerbeck - 

Es mag ein Zeichen der Wertschätzung für die Seniorenrundfahrt, eine alte Idee der Seniorenunion, sein, dass fast in jedem der bisher 18 Jahre Bürgermeister Wilfried Roos zumindest eine exklusive Information rausgehauen hat.

Von Alfred Riese

Die Breaking News 2018: Das neue Wohnbaugebiet soll westlich der Hembergener Straße entstehen.

Damit dürften Spekulationen über die Fläche, die in mehreren Varianten umlaufen, beendet sein. „Die Fläche ist mit den Eigentümern endverhandelt“, beschrieb der Bürgermeister den Stand im Bus auf der B 475, als der Bereich rechter Hand erschien. Die Vermarktung solle über die Gemeinde erfolgen. Roos redete bereits von Parzellierung und Verkauf.

Davor hat der Gesetzgebung allerdings das Planungsrecht gestellt. Noch in diesem Jahr wolle die Gemeinde mit der Änderung des Flächennutzungsplans beginnen. Anschließend muss ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Beides sind aufwendige Verfahren, die nicht auf die Schnelle zu erledigen sind. Vorstellungen und Wünsche des Gemeinderats spielen auch eine Rolle.

Mit Blick in die Nachbarschaft stellte Roos fest: „Saerbeck ist eine der ganz wenigen Kommunen, die bei Wohn- und Gewerbegebieten wachsen kann.“ Die Verhandlungen mit den Eigentümern des zukünftigen Wohnbaugebiets zogen sich schon länger hin. „Endlich kann man es öffentlich sagen“, zeigte sich Florian Bücker, stellvertretender Bürgermeister, erleichtert, dass die Katze nun aus dem Sack ist.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6008140?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F