Mi., 29.08.2018

Verstecktes und Offensichtliches auf Saerbecker Gemeindegebiet Auf den neuesten Stand gebracht

Zwei volle Busse machten sich auf die Strecke entlang der Neuigkeiten im Dorf bei der Seniorenrundfahrt.

Zwei volle Busse machten sich auf die Strecke entlang der Neuigkeiten im Dorf bei der Seniorenrundfahrt. Foto: Alfred Riese

Saerbeck - 

Alles andere als mit Zahlen, Daten, Fakten geizten Bürgermeister Wilfried Roos und seine beiden Stellvertreter Florian Bücker und Anne Raffel während der Seniorenrundfahrt. Den Knaller ließ Wilfried Roos im Bus zwischen Bürgerwindpark Sinningen und Saertex raus: die Fläche des geplanten neuen Wohnbaugebiets.

Von Alfred Riese

Dorfplatz und die Straße „Am Kirchplatz“ mit der wegsanierten „Buckelpiste“ dürften die meisten schon gesehen und getestet haben. Etwas versteckter zwischen Teigelkamp und Seniorenzentrum liegt der vorläufige Standort der neuen sechsten Kita mit dem Namen Regenbogen, aus deren Fenster etliche Kinder den Bussen zuwinkten. Es ging vorbei an der Baustelle am Teigelkamp, wo ein Apartmenthaus für altersgerechtes Wohnen entsteht und über die Emsdettener Straße, wo die Wünsche von Anwohnern nach Verkehrsberuhigung wohl „so nicht umgesetzt werden können“, wie Roos aus der jüngsten Verkehrsschau berichtete.

Auf dem Bevergerner Damm und dem Schrägdamm dorfauswärts ließ die Busfederung den Unterschied zwischen saniertem und (noch) nicht saniertem Wirtschaftsweg spüren. Frustration dürften Landwirte entlang der B 475 demnächst verspüren, wenn sich herausstellt, das auch ihre Forderung nach weniger Tempo auf der Straße am Veto übergeordneter Stellen scheitert, wie Roos für de nächste Ratssitzung ankündigte.

Am fertig gestellten Bürgerwindpark Sinningen meldete der Bürgermeister, dass auf Saerbecker Fläche mittlerweile fünfmal mehr Strom produziert als verbraucht wird. Am Ende der Zufahrtsstraße in das Gewerbegebiet Nord fiel beim Wenden des Busses der Blick auf die Erweiterungsfläche in Richtung Norden, für das bereits mehrere große Unternehmen angemeldet seien, so Roos.

Ordentlich aufgefahren hatte Saertex, wo die Senioren Station machten. Unter anderem konnten sie in eine Bimmelbahn umsteigen zur Werksbesichtigung. Zu sehen war unter anderem die neu aufgebaute Halle, die im Januar einem Großbrand zum Opfer gefallen war. Bruno Lammers, geschäftsführender Gesellschafter von Saerbecks größtem Arbeitgeber, nahm sich Zeit für die Begrüßung.

„Schöne Fahrt – was man hier alles zu sehen bekommt“, hieß es am Ende bei Kaffee und Kuchen in der MKG-Mensa des Öfteren.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6008145?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F