Do., 06.09.2018

Tage der offenen Tür am Wochenende Bioenergiepark als Freiluftarena

Die grünen Westen, in denen sich das Organisationsteam für die Tage der offenen Tür im Bioenergiepark am Wochenende präsentiert, passen zum Thema.

Die grünen Westen, in denen sich das Organisationsteam für die Tage der offenen Tür im Bioenergiepark am Wochenende präsentiert, passen zum Thema. Foto: Alfred Riese

Saerbeck - 

Cocktail-Bar, Liegewiese, Mondlicht-Kino, dazu Livemusik, Sterne gucken und Lagerfeuer, nicht zu vergessen Essen, Trinken, Unterhaltung und Information. So soll sie aussehen, die anderthalbtägige, dreifache Geburtstagssause im Bioenergiepark (BEP) am Samstag und Sonntag, 8. und 9. September.

Von Alfred Riese

Dann verwandeln sich die 90 Hektar an der Riesenbecker Straße in eine Freiluftarena mit nachhaltig gutem Gewissen. So stellen sich das die Organisatoren vor. Zum Mitfeiern laden ein: der Bioenergiepark zum Fünfjährigen, die NRW-Klimakommune Saerbeck zum Zehnjährigen und die Entsorgungsgesellschaft des Kreises Steinfurt (EGSt) mit ihrem Hauptsitz im BEP zum 25-Jährigen.

„Wir haben allen Grund, zusammen zu feiern“, ist Guido Wallraven, Projektmanager der Klimakommune, überzeugt. Das Programm am Samstag ab 16 Uhr bis Mitternacht und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr ist voll mit Aktion, Spaß, Kultur und Bildung. Als eine große Bühne sieht Wallraven den BEP an diesen Tagen und lädt dazu ein, abseits der installierten Technik das vielfach preisgekrönte Großprojekt zu genießen. Das Motto: „Bioenergiepark … mal anders“.

Der Samstagabend ist eher den kulturellen Veranstaltungen vorbehalten mit Lesungen der köb-Bücherei St. Georg, Jazz, fotografischen Lichtmalereien, Mondlichtkino und einfach erklärter Astronomie der Sternenfreunde Münster.

Der Sonntag bietet einen Mix aus Unterhaltung und Infos in Sachen Energiewende. Aus Saerbeck mit dabei: Tanzvorführungen der Grundschule, der Volkstanzgruppe und des HK Dance Studio, das Kolping-Blasorchester, die Unternehmen Saertex und Saertex Multicom, die Firma Aqualine (Bohrungen für Wärmepumpen), der 1. Saerbecker Männerkochclub mit einer Grillstation, Pfadfinder und Messdiener und eine ökumenische Aktions-Jurte von St. Georg und Arche, Imker Ludger Kordt, die Jugendfeuerwehr und ein Husky-Züchter.

Natürlich gibt es Bus- und Radführungen durch das Gelände und die Einrichtungen im BEP präsentieren sich: das Kompostwerk der EGSt, der Lernstandort „Saerbecker Energiewelten mit Experimenten für Kinder, die Biogasanlage, die Ledder Werkstätten mit einem Schau-Rasenmähen. Neu dabei ist der E-Mobil-Treff, bei dem Elektroautofahrer Interessierte aus erster Hand informieren wollen, inklusive Teststrecke mit Fahrzeugen. Der Windradproduzent Enercon, das Energieunternehmen Gelsenwasser, die Uni Münster mit ihrem Geschichtsbunker zum Kalten Krieg und die Fachhochschule mit ihrem Energiespeicherprojekt Enerprax und Envitec mit gasgetriebener Mobilität stellen sich vor. Vor Ort geparkt hat am Sonntag auch der Inno-Truck des Bundesbildungsministeriums, den Ministerin Anja Karliczek erstmalig in Saerbeck in Augenschein nimmt.

Am Sonntag um 16 Uhr erhält de NRW-Klimakommune als ein Höhepunkt der Geburtstagsfeier zum zweiten Mal den Deutschen Nachhaltigkeitspreis.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6028921?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F