Mi., 12.09.2018

Tag 1 im Bioenergiepark Kultur trifft auf Zukunftstechnik

Der Bioenergiepark präsentierte sich in einem Ambiente, das an Jahrmarkt und Straßenfest gleichermaßen erinnerte.

Der Bioenergiepark präsentierte sich in einem Ambiente, das an Jahrmarkt und Straßenfest gleichermaßen erinnerte. Foto: Jens Keblat

Saerbeck - 

Fünf Jahre Bioenergiepark, zehn Jahre Klimakommune und 25 Jahre Entsorgungsgesellschaft Steinfurt: Unter dem Motto „Bioenergiepark mal anders!“ starteten bereits am späten Samstagnachmittag die Feierlichkeiten inmitten der Windkraftanlagen und Innovationsstandorte.

Von Jens Keblat

Die Flügel der Windkraftanlage drehen sich gemächlich im Wind. Aus dem Liegestuhl wirkt der 200-Meter-Koloss wie ein abstraktes Etwas aus einer anderen Galaxie. Beflügelt durch die Vorfreude auf die Vorstellung des Star Wars-Films beim Mondlichtkino an diesem Abend scheint alles perfekt, auch wenn es das Wetter an diesem frühen Samstagabend nicht besonders gut meint.

Es ist der große Vorab-Abend des großen Bioenergiepark-Festes und der Himmel ist wolkenverhangen, kommt grau in grau daher. Doch das macht nichts. Die blau-weißen Liegen auf der Wiese inmitten des Innovationsparks bieten den perfekten Blick auf das Windkraft-Bauwerk.

Zu hören ist von der Anlage nichts, das kontinuierliche Flügeldrehen wirkt durchaus beruhigend, während im Hintergrund die Jazz-Band mit Live-Musik aufwartet. Dazu von links der Duft von süßem Popcorn, von rechts duftet es nach herzhaftem Grillfleisch. Der Cocktail mit dickem Ananas-Stück am Glas ist zum Greifen nahe. Der Blick gen Himmel, er passt zu dem Stück, dass die Musiker spielen: „Cheek to Cheek“. Alleine der Liedtext passt wie die Faust aufs Auge: „Himmel, ich bin im Himmel.“

So relaxed ist es, einfach mal auf einer Liege mitten im Bioenergiepark zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen.

Ein Frank Sinatra und all die anderen Künstler, die sich dieses Liedes bereits bedient haben, hätten wohl kaum treffender beschreiben können, wie es ist, Saerbecks Herzstück einmal ganz anders zu erleben in einem Ambiente, das an Jahrmarkt und Straßenfest gleichermaßen erinnert. Viele Freiwillige sind gekommen, haben etwas aufgebaut oder sorgen für Ordnung und Sicherheit. Es herrscht reges Treiben, aber es kommt keine Eile auf, alles läuft gemächlich ab. Keine langen Schlangen vor den kulinarischen Köstlichkeiten und der Technik von morgen, keine Platznot überall dort, wo es etwas zu gucken und entdecken gibt.

Und davon gibt es bereits an diesem ersten Tag des großen Festes reichlich, denn schließlich sei es den Machern genau darum gegangen, zu zeigen, was sich in den vergangenen und ersten fünf Jahren an diesem Standort getan hat, sagt Bürgermeister Wilfried Roos, der es sich derweil bei einem Cocktail der Lengericher Landjugend gemütlich gemacht hat und in guten Gesprächen verweilt.

2000 Besucher kommen an diesem Samstag in den Park – viel mehr als an dem verregneten Samstag vor fünf Jahren. „Wir sind zufrieden, ein guter Start“, freut sich unterdessen der Klimakommune-Steuermann Guido Wallraven auf dem Weg zu einer Wildschweinbratwurst des Hegerings. „Ehrlich gesagt haben wir für heute keine große Erwartungshaltung gehabt. Jeder, der kommt, ist willkommen. Insofern sind wir sehr zufrieden.“

Gemeinsam mit etlichen Helfern in grüner Warnweste hat er das Fest an diesem Abend fest im Griff. Was er und seine Mitstreiter sich bei alldem gedacht haben: „Wir haben gesagt, wir bespielen den Bioenergiepark mal anders. Man kennt den Park als Ort, wo wir Energie machen. Da haben wir viel Arbeit und Engagement reingesteckt. Das ist jetzt fünf Jahre her und deshalb ein Grund zum Feiern. Unser Traum war es immer, hier mit einem Cocktail auf einer Liegewiese zu liegen.“ Oder um es mit Sinatra und Co. zu sagen: „Ich scheine so glücklich zu sein, wie ich immer wollte.“

Ein Kulturfest inmitten von Technik. Voller Energie. Voller Engagement. Auf jeden Fall ein Erlebnis. Das Beste daran: Am gestrigen Sonntag drehte das Bioenergiepark-Fest noch einmal richtig auf. Zusammen mit der 25-Jahr-Feier der EGST wurde den vielen begeisterten Besuchern so ein Mega-Event im Grünen geboten.  

Fotostrecke: Tag der offenen Tür im Saerbecker Bioenergiepark



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6036597?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F