Di., 18.09.2018

Fußballturnier des SC Falke für Kitas Mit dem Ball sind alle Sieger

Das Spiel Delphine gegen Papageien: Papagei und Torjäger Paul traf ganze vier Mal das Tor.

Das Spiel Delphine gegen Papageien: Papagei und Torjäger Paul traf ganze vier Mal das Tor. Foto: Belinda Raffel

Saerbeck - 

Zusätzlich zu jeder Menge Spaß mit dem Fußball brachte das erste Turnier für Kitas dem SC Falke die Hoffnung auf Nachwuchskicker - und Kickerinnen.

Von Ralf Fritzer

„Früh übt sich, wer ein Meister werden will“, ist ein Sprichwort, welches sich der SC Falke Saerbeck am Freitag zu Herzen genommen hat. Der Sportverein veranstaltete sein erstes KiTa-Turnier, mit dabei waren die örtlichen Kindertagesstätten Burg Funkelstein, Sonnenschein, St. Marien und Emilia.

Um 15 Uhr begann der Spaß mit einer Begrüßung, Team-Einteilung und einer kurzen Erklärung der Regeln. Der Emilia Kindergarten startete als „Delphine“ in Blau, der Sonnenschein Kindergarten in Rot als „Papageien“. Sowohl die grünen „Frösche“ des Kiga St. Marien, wie auch die gelben „Bie-nen“ der Burg Funkelstein, nahmen jeweils ein Kind des Kaleidoskop in ihrer Mann-schaft auf.

„Alle Kinder sind zwischen vier und fünf Jahren alt. Wir haben den ältesten Jahrgang eingeladen, weil wir sie schon Mal etwas anlocken wollen“, sagte Andreas Tholl, Koordinator der G- bis E-Jugend des SC Falke. Unter den 21 Kindern waren vier Mädchen, was den Jugendvorstand hoffen lässt, dass Nachwuchs für den Mädchenfußball im Anflug ist.

Heiko Schumacher, Vorsitzender des Jugendvorstandes, wärmte die Kleinen mit einem Spiel auf. Kaum 20 Minuten später fing das Turnier auch schon an. Parallel auf zwei Feldern, je 20 mal zehn Meter, spielten die Mannschaften gegeneinander, jeweils mit drei Feldspielern, einem Torwart und zwei Auswechselspielern. „Wir haben uns dafür entschieden, Tore zwar ordentlich zu bejubeln, aber keine Punkte zu zählen. So gibt es bei der Siegerehrung keine Verlierer. Wir wollen nicht, dass irgendjemand hier traurig nach Hause geht“, erklärte Andreas Tholl. Auffällig war, dass die Kinder gar nicht auf das Gewinnen abzielten, sondern jeder für sich ein schönes Spiel haben wollte. „Jeder von ihnen hatte nach dem letzten Spiel ein Lächeln auf den Lippen, so muss das doch“.

Zum Thema

Die Trainingszeiten für interessierte Neueinsteiger sind: Jahrgang 2013/ 2014 mittwochs 17 bis 18 Uhr, Jahrgang 2012 dienstags 17 bis 18 Uhr, Jahrgang 2011 montags und donnerstags 17 bis 18 Uhr, Jahrgang 2010 montags und mittwochs von 17 bis 18.30 Uhr.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6054896?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F