Hohe Besucherzahlen beim Adventsmarkt
Der erste Glühwein des Jahres

Saerbeck -

Temperaturen knapp über null Grad, nur noch wenige Wochen bis Weihnachten und ein schön dekorierter Dorfplatz – ideale Voraussetzungen für den traditionellen Adventsmarkt.

Montag, 26.11.2018, 07:00 Uhr aktualisiert: 27.11.2018, 15:36 Uhr
Treffpunkt für Saerbecker und Auswärtige: Gut besucht war der Adventsmarkt an beiden Tagen.
Treffpunkt für Saerbecker und Auswärtige: Gut besucht war der Adventsmarkt an beiden Tagen. Foto: Stefanie Behring

So ließ es sich auch in diesem Jahr kaum ein Saerbecker entgehen, sich am Freitag und/oder Samstag vom vielfältigen Angebot auf einem der ersten Weihnachtsmärkte in der Region beeindrucken zu lassen.

160 Stände und Buden ließen nahezu keine Wünsche offen. Zahlreiche Saerbecker Verbände, Einrichtungen und Gruppen präsentierten sich auf dem Adventsmarkt und nutzten die Gelegenheit, ihre Kasse etwas aufzufüllen. Darunter beispielsweise die Katholische Landjugendbewegung (KLJB), die wie in jedem Jahr hungrige Besucher mit Pommes, Currywurst und Glühwein versorgte. Der Eine-Welt-Kreis sowie die Messdienerleiterrunde verkauften Waffeln, Feuerwehr und Heimatverein boten ebenfalls Glühwein an – um nur ein paar der insgesamt 16 Saerbecker Aussteller zu nennen.

Adventsmarkt Saerbeck 2018

1/28
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Stefanie Behring
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Alfred Riese
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Alfred Riese
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Alfred Riese
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Alfred Riese
  • Adventsmarkt Saerbeck 2018 Foto: Alfred Riese

Anbieter aus umliegenden Städten und Gemeinden durften selbstverständlich nicht fehlen. So ist es bei einigen Besuchern schon Tradition, dass sie ihren Hunger mit frischen Schmorkartoffeln und Spiegeleiern oder herzhaften Flammkuchen stillen. Als Tradition kann wohl auch der große Andrang an den vielen Glühwein-Buden bezeichnet werden. „Das ist der erste Weihnachtsmarkt in der Gegend, da muss man einfach Glühwein trinken“, sagte ein Besucher aus Ibbenbüren. „Schließlich gab es ja auch schon seit fast einem Jahr keinen Glühwein mehr“, ergänzte sein Freund. Diese Adventsmarktbesucher nutzten wie viele der anderen Gäste den Schnellbus, um den Adventsmarkt einfach zu erreichen. Parkplatzprobleme aus den früheren Jahren wurden wieder souverän durch einen Park-and-Ride-Parkplatz an der Ibbenbürener Straße gelöst. Für kleines Geld transportierte ein Shuttlebus die Besucher von dort in die Dorfmitte und wieder zurück.

Die sorgfältige Auswahl der Beschicker durch das Organisationsteam des Verkehrsvereins rund um Carsten Ausmann kam bei den Gästen gut an. So entstand bereits bei der Eröffnung des Adventsmarkts am Freitagnachmittag schnell ein großes „Getümmel“, welches sich in den Abendstunden immer weiter verstärkte. In „dörflicher Atmosphäre“ nutzten viele die Gelegenheit, die ersten Weihnachtsgeschenke zu besorgen oder sich Ideen aus dem vielfältigen Angebot zu holen. Für viele Gäste ging es bei dem Besuch des Adventsmarkts aber darum, alte Bekannte wiederzutreffen oder so richtig in vorweihnachtliche Stimmung zu kommen – und das auf dem vielleicht besten Weihnachtsmarkt in der Region. Denn: Radio RST führt derzeit online eine Umfrage durch. Der Saerbecker Adventsmarkt steht mit Leeden im Finale und verfügt derzeit über gute Chancen auf den Titel. Die erneut hohen Besucherzahlen am Wochenende zeigen, dass diese Auszeichnung nach der Meinung zahlreicher Besucher scheinbar gerechtfertigt wäre.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6214238?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker