Vorlese-Wettbewerb an der MKG
Knapper Sieg für Leni

Saerbeck -

„Die Spinne von Meyers Holt – eine gefährliche Gabe“, dieses Jugendbuch von Monica M. Vaughan hat sich Leni Wernsmann ausgesucht und damit den Vorlesewettbewerb an der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule (MKG) gewonnen.

Mittwoch, 12.12.2018, 13:00 Uhr
Leni Wernsmann (links vom Plakat), Siegerin des Vorlese-Wettbewerbs an der MKG, mit den sieben weiteren Finalisten aus dem sechsten Jahrgang, deren Begleitern, der Jury (hinten) und Maarten Willenbrink, stellvertretender MKG-Leiter (hinten links).
Leni Wernsmann (links vom Plakat), Siegerin des Vorlese-Wettbewerbs an der MKG, mit den sieben weiteren Finalisten aus dem sechsten Jahrgang, deren Begleitern, der Jury (hinten) und Maarten Willenbrink, stellvertretender MKG-Leiter (hinten links). Foto: Alfred Riese

Knapp, wie der stellvertretende Schulleiter Maarten Willenbrink betonte, denn hinter der Siegerin folgten dicht auf nur zweite Plätze für Emil Schneiders, Linus Stallfort, Isabel Folsche, Linus Hasselkamp, Katharina—Marie Klemenc, Mia Schlusche und Jule Ahlert aus dem sechsten Jahrgang.

Sie alle hatten sich in ihren Klasse für das Schulfinale qualifiziert. Am Montag stellten sich die Schülerinnen und Schüler mit Passagen aus ihren Lieblingsbüchern und einem Stück aus dem unbekannten Buch „Fett Kohle“ von Dorit Linke der Jury. Christa Ludwig und Alfons Sundermann, zwei ehemalige Lehrer, Esther Niehaus von „Buch und mehr“ und die Elftklässler Leon Dürbaum und Frederik Völkl hörten zu. Alfons Sundermann fand, dass alle acht Kandidaten ruhig hätten weiterlesen können, weil es durchweg schön anzuhören war.

Auch beim 60. bundesweiten Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels lag an der MKG die Organisation in den Händen von Inga Postmeyer und Gabi Polok, Lehrerinnen und im Büchereiteam der Schule aktiv. Die Buchpreise für die Finalisten zahlte der Förderverein, die Bücher kamen, natürlich, von „Buch und mehr“.

Die Vorlesewettbewerbe gab es schon zu Zeiten der früheren Hauptschule, also in der 1980er Jahren, erinnerte sich nach der Siegerehrung Alfons Sundermann. Seinerzeit sei auch auf Plattdeutsch vorgelesen worden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6251346?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker