Bürgerschützen Sinningen
Winterwanderung mit Video-Zeitreise

Saerbeck -

Es war nicht nur der jugendliche Elferrat, der den Altersschnitt drückte. Die traditionelle Winterwanderung durch die Bauerschaft geriet der Bürgerschützengesellschaft Sinningen zu einem „Treffen der Generationen“. Das war auch gut so. Denn abends auf der Leinwand im Saal der Gaststätte Glanemann waren die Videos aus der Vereinsgeschichte älter als mancher Zuschauer. Gut, wenn Zeitzeugen erklären können.

Mittwoch, 13.02.2019, 11:00 Uhr
Schätzchen aus dem Videoarchiv waren der Höhepunkt zum Abschluss der Winterwanderung der Sinninger Schützen, hier ein Video von einem Schützenfest Ende der 1980er Jahre.
Schätzchen aus dem Videoarchiv waren der Höhepunkt zum Abschluss der Winterwanderung der Sinninger Schützen, hier ein Video von einem Schützenfest Ende der 1980er Jahre. Foto: Alfred Riese

Glück mit dem Wetter? Nein, ein Smartphone mit Wetterradar-App am Mann. So begründete zumindest ein Teilnehmer der Winterwanderung der Bürgerschützengesellschaft Sinningen, warum man „trocken über gekommen“ sei. Wäre auch schade gewesen, wenn das generationenübergreifende Treffen ins Wasser gefallen wäre.

Als Ziel hatte der am Ende weitgehend regenfreie Spaziergang durch die Bauerschaft, an der Emskämpe entlang mit Pause an der Sinninger Mühle, das Gasthaus Glanemann. Nach dem Essen verwandelte sich der Saal dort in ein Kino mit Zeitreise-Funktion. Zu sehen gab es bewegte und unbewegte Bilder bis zum Schwarz-Weiß zurück.

Egal, ob in Farbe oder Grautönen: Viele Winterwanderer erkannten etliche Gesichter und Gelegenheiten auf der Leinwand wieder. Zum Beispiel Holger Clemens, der sich eine Kette über den Schützenfrack hängt. Wie lange ist das her? „Mehr als 30 Jahre“ fand man am Stehtisch hinten im Saal, war sich aber nicht so ganz sicher. Ein anderer Film, der per Einblendung auf das Jahr 1988 datiert war, zeigte heute undenkbare Szenen vom Schützenfest: Das Gewehr nur lose aufgelegt, Kugelfang – Fehlanzeige. Ebenfalls zu sehen: wie der Knubben direkt aus dem Wald geholt wird, aufgesetzt, und dann kurbelt einer kräftig die Stange in die Senkrechte.

Einige der Videos und etliche der Fotos dürften wesentlich älter sein als die jüngeren Teilnehmer von Wanderung und geselligem Beisammensein, darunter der Elferrat aus dem Vereinsnachwuchs. Da traf es sich gut, dass Ältere und Jüngere der Schützengesellschaft und damit Fragen und Antworten unterwegs und bei Glanemann zusammenkamen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6386861?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker