1094 Zuschauer lachen über „Een Duett för Quoten-Heidi“
Rekord erneut geknackt

Saerbeck -

Das plattdeutsche Theater der Landjugend eilt zurzeit von Rekord zu Rekord. Die Zuschauerzahlen der sechs Vorstellungen von „Een Duett för Qouten-Heidi“ übertrumpften mit 1094 die Bestmarke des Vorjahres noch einmal – und knackten erneut die 100er-Marke. Nach dem letzten Vorhang dankt die ehrenamtliche KLJB-Theatergruppe allen Unterstützern und plant bereits für die nächste Saison.

Donnerstag, 09.05.2019, 11:00 Uhr
Die Theatergruppe der KLJB (hier bei der Premiere) freute sich über ein neues Rekordergebnis, welches in diesem Jahr mit 1094 Besuchern, die sich „Een Duett för Quoten-Heidi“ ansahen, aufgestellt werden konnte.
Die Theatergruppe der KLJB (hier bei der Premiere) freute sich über ein neues Rekordergebnis, welches in diesem Jahr mit 1094 Besuchern, die sich „Een Duett för Quoten-Heidi“ ansahen, aufgestellt werden konnte. Foto: Marlies Grüter

Bereits im vergangenen Jahr freute sich die Theatergruppe der KLJB Saerbeck über einen neuen Rekord: Etwas mehr als 1000 Zuschauer sahen sich „Oma kennt sik bestens ut“ an – die plattdeutsche Komödie aus dem Jahr 2018. In diesem Jahr strahlt die Truppe erneut: Schon wieder konnte der Besucherrekord geknackt werden. Insgesamt 1094 Zuschauer zählten die acht ehrenamtlichen Schauspieler, verteilt auf sechs Vorstellungen.

„Een Duett för Quoten-Heidi“ lautete der Titel des Stücks, welches in diesem Jahr auf der Bühne der Bürgerscheune zum Besten gegeben wurde. Inhalt war die Partnersuche der Jungbäuerin Heidi Junker, die versuchte, bei der Fernsehsendung „Vier Hände für ein Euter“ ihr Glück zu finden. Auch wenn Heidis Mutter Frieda zu Beginn nichts von der Idee ihrer Tochter hielt, hatten es ihr die beiden Kandidaten Torben und Olli schnell angetan. Die verrückte Fernsehmoderatorin Vera Westermann und ihr trotteliger Kameramann Matthias sorgten gleich nach ihrem Eintreffen auf dem Hof für ordentlich Trubel, was besonders die neugierige Nachbarin Gerda Koppelkamp bemerkte. Es schien, als müsste die dusselige Praktikantin Lotte alles ausbaden, was der Kandidat Olli zerstörte. Wie sich jedoch am Ende zeigte, waren alle seine Fehler ein gemeiner Plan von Torben, der es nur auf das Siegergeld abgesehen hatte. Die Praktikantin Lotte – gar nicht so dumm wie alle dachten – unterstützte ihn bei diesem Plan. Dennoch entschied Heidi sich letztendlich nicht für Olli, sondern bestimmte kurzerhand den Kameramann Matthias als den Mann an ihrer Seite. Ein Ende, mit dem auch die trinkfreudige Vera Westermann nicht rechnete. Neben diesem überraschenden Ende hielt das Stück zahlreiche Lacher für die Zuschauer parat.

Besonders gut wurde auch in diesem Jahr die Seniorenvorstellung mit fast 200 Zuschauern angenommen. Wie üblich war die letzte Vorstellung, die auch in diesem Jahr wieder einige besondere Überraschungen für die Schauspieler bereithielt, bereits seit Jahresbeginn ausverkauft.

Zum Abschluss der Theatersaison bedankte sich die Theatergruppe bei allen Helfern – von Kassenpersonal, über Thekenteam bis hin zu Stühlestellern – und auch bei ihren Zuschauern. Der Vorstand der Landjugend bedankte sich wiederum bei den Schauspielern für ihren aufwendigen ehrenamtlichen Einsatz. Die Höhe des Erlöses sowie sein Verwendungszweck steht noch aus.

Die Theatergruppe freut sich bereits auf ihre Aufführungen im nächsten Jahr. Diese starten traditionsgemäß zwei Wochen vor Ostern. Gutscheine und Platzreservierungen werden ungefähr am Saerbecker Adventsmarkt möglich sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6597282?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker