Sparkasse unterstützt Kita Kaleidoskop bei Anschaffung von Tablets
Keine Spielerei, sondern Arbeitswerkzeug

Saerbeck -

„Keine Spiele“, das machte Hildegard Dust sofort klar, als es um die beiden neuen Tablets in den kleinen Händen ging. „Wir wollen den Kindern beibringen, dass das Arbeitswerkzeuge sind“, erklärte die Leiterin der Kita Kaleidoskop.

Sonntag, 04.08.2019, 17:31 Uhr aktualisiert: 04.08.2019, 17:40 Uhr
Eine der ersten Arbeiten mit den neuen Tablets schenkten Kinder und Erzieherinnen aus der Kita Kaleidoskop Andre Dolle von der Sparkasse, die die Anschaffung der Geräte unterstützte. Rechts Hildegard Dust, Leiterin der Kita.
Eine der ersten Arbeiten mit den neuen Tablets schenkten Kinder und Erzieherinnen aus der Kita Kaleidoskop Andre Dolle von der Sparkasse, die die Anschaffung der Geräte unterstützte. Rechts Hildegard Dust, Leiterin der Kita. Foto: Alfred Riese

Und für die Erzieherinnen in der Einrichtung der Evangelischen Jugendhilfe Münsterland an der Schulstraße „eine schöne Form, mit den Kindern zu arbeiten“.

Eine der ersten Arbeiten ging nun an die Sparkasse, die die Anschaffung mit 1000 Euro unterstützt hat. Die Kaleidoskop-Kinder hatten sich mit der Tablet-Kamera auf die Suche nach Sachen in der Hausfarbe des Geldinstituts Rot gemacht und daraus eine Collage gebastelt. Einen Ausdruck auf Leinwand bekam als Dankeschön Andre Dolle, Leiter des Beratungscenters in Saerbeck, bei einem Besuch der Kinder in der Sparkasse.

Die Tablets als Arbeits- und Lerngeräte sind gedacht für Kinder ab vier Jahren, bei entsprechender Entwicklung auch früher, sagte Hildegard Dust. Weil der Einsatz gezielt erfolge, würde zwei Geräte reichen. Andre Dolle fand es richtig, dass die Digitalisierung, pädagogisch begleitet, bereits in der Kita einsetzt. Er war sich sicher, dass die 1000 Euro „gut genutzt“ werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6826228?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker