Handy-Sammelaktion der Saerbecker Landjugend
Ausrangiert und doch nützlich

Saerbeck -

In vielen Haushalten liegen Handys rum, die nicht mehr im Gebrauch sind. Eine gute Möglichkeit, um die Schublade der alten Handys zu leeren, kennt die Saerbecker Landjugend.

Freitag, 16.08.2019, 09:33 Uhr aktualisiert: 16.08.2019, 09:40 Uhr
Wer noch ein altes Handy in der Schublade liegen hat, kann dies nun herausholen und bei den Landjugendlichen im Rahmen der Sammelaktion spenden.
Wer noch ein altes Handy in der Schublade liegen hat, kann dies nun herausholen und bei den Landjugendlichen im Rahmen der Sammelaktion spenden. Foto: Annette Guhr

Egal, ob zum Geburtstag, zu Weihnachten oder zu anderen Anlässen: Knapp alle zwei Jahre kaufen sich die Deutschen durchschnittlich ein neues Smartphone. In vielen Haushalten – auch in Saerbeck – liegen daher einige Handys rum, die nicht mehr im Gebrauch sind, weil sie veraltet oder kaputt sind. „Eine gute Möglichkeit, um die Schublade der alten Handys zu leeren und dabei noch etwas Gutes zu tun, bietet die Monatsaktion des Bistums Münster“, so die Saerbecker Landjugend, die im Rahmen des „KLJB Collectings“ an der Aktion teilnimmt.

Alle Landjugenden im Bistum sind eingeladen, alte Handys zu sammeln, um damit eine gute Tat zu vollbringen. Mit Kooperation zum katholischen Missionswerk „missio“ ist dieses Projekt eins von tausenden, welches Länder in Afrika, Ozeanien und Asien unterstützt. Unter der „Aktion Schutzengel“ werden Traumazentren in der Demokratischen Republik Kongo unterstützt. Wegen des Zugangs zu Coltan, Gold und anderen wertvollen Rohstoffen kommt es oft zu Konflikten mit bewaffneten Truppen. Besonders Familien und Kleinkinder werden mit den Erlösen psychisch, medizinisch und wirtschaftlich unterstützt.

Was können wir vor Ort tun? Ganz einfach: Die alten Handys rauskramen und der Saerbecker Landjugend spenden. Von der Firma „Mobile-Box“ werden diese fachgerecht recycelt und die Teilerlöse den Traumazentren gespendet. Angenommen werden sowohl kaputte als auch noch funktionierende Mobiltelefone. Die Daten der noch funktionsfähigen Geräte werden beim Recyclingvorgang gelöscht. Akkus und Ladekabel können mitabgegeben werden.

Die Abgabe ist bis zum 30. August bei der Raiffeisen Genossenschaft Saerbeck eG, Industriestraße 7, möglich. Außerdem nehmen alle Vorstandsmitglieder (Axel Aut-maring, Hanna Rüschenschmidt, Henning Jaske, Johannes Teigeler, Jonas Raffel, Julius Kokenbrink, Lilli Ventker-Stegemann, Lukas Behring, Sabrina Büchter, Jan-Hendrik Helmig, Marius Behring, Linus Hegemann, Lennart Hoof und Peter Winter) alte Handys zu Hause an.

Zum Thema

Bei Rückfragen steht Julius Kokenbrink unter ' 0151/73 01 05 01 zur Verfügung.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6851117?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker