Doppel-Ausstellung im Bürgerhaus
Egli-Szenen und Ikonen unter einem Dach

Saerbeck -

Mit einer Doppelausstellung aus Egli-Figurenlandschaften und Ikonen meldet sich der Arbeitskreis Kunst-Kultur-Kirche von St. Georg zurück. Außerdem beginnt der Vorverkauf für Martin Lütz.

Samstag, 14.09.2019, 08:00 Uhr
Eine Szene aus der Egli-Ausstellung in Saerbeck im Jahr 2016: der Heilige Franziskus und der Wolf.
Eine Szene aus der Egli-Ausstellung in Saerbeck im Jahr 2016: der Heilige Franziskus und der Wolf. Foto: privat

Biblische Egli-Erzählfiguren und Ikonen-Malerei gehen eine Symbiose ein bei der nächsten Veranstaltung des Arbeitskreises Kunst-Kultur-Kirche der St.-Georg-Pfarrgemeinde in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk. Die Doppelausstellung wird am Sonntag, 22. September, um 11 Uhr im Bürgerhaus, Ferrieresstraße, eröffnet.

„Vielleicht war es ein Wunder“ steht als themengebender Titel über der großflächigen Landschaft, die Eva Maria Jansen und ihr Team mit rund 500 der 30 Zentimeter oder mehr hohen, handgefertigten Draht- und Stofffiguren bestücken. In passenden Kulissen stellen sie biblische Szenen aus den Texten der vier Evangelisten dar, die mit dem Thema Wunder zu tun haben.

Erzählter Glaube, den man sehen kann.

Beschreibung eines Besuchers einer früheren Egli-Ausstellung

Eva Maria Jansen ist Pastoralreferentin und seit 2003 Kursleiterin im Egli-Figuren-Arbeitskreis Deutschland (efa). „Erzählter Glaube, den man sehen kann“, wurde bei einer früheren Ausstellung in Saerbeck über die Egli-Landschaften gesagt. In Saerbeck sind seit einigen Jahren Egli-Figuren zum Beispiel für Kindergottesdienste im Einsatz, es gab auch schon Kurse, in denen die Figuren unter Anleitung hergestellt wurden.

Eva Jansen und ihr Team kommen zum dritten Mal ins Bürgerhaus nach Saerbeck und laden auf ihre eindrückliche, sehr greifbare Art zur Auseinandersetzung mit biblischen Erzählungen ein. Tatsächlich anfassen sollte man die kunstvoll arrangierten Figuren in der Ausstellung allerdings nicht.

„Fenster zum Glauben“ ist die Ausstellung von Ikonen-Bildern überschrieben, die zeitgleich im Kaminzimmer des Bürgerhauses zu sehen ist. Die 25 gezeigten Bilder stammen von einem Mal­kreis um den emeritierten Pfarrer Hermann Roling, für den Ikonenmalerei „Gebet und Leidenschaft“ ist und „eine Auseinandersetzung mit Glauben und Farben“ – und in dieser Ausstellung eine Einladung zum Betrachten und Meditieren.

Egli-Landschaften und Ikonen-Bilder sind vom 22. September bis 6. Oktober im Bürgerhaus, Ferrieresstraße, zu sehen. Die Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr. Eintritt für Erwachsene vier Euro, für Kinder und Jugendliche frei.

Vorverkauf fürs Glücklichsein beginnt

Zu Kabarett und Vortrag mit dem Psychiater, Theologen und Autor Dr. Manfred Lütz lädt die Veranstaltergruppe in der St.-Georg-Pfarrgemeinde am Donnerstag, 10. Oktober, ein. „Wie sie unvermeidlich glücklich werden – eine Psychologie des Gelingens“ ist der Titel des ebenso tief- und hintersinnigen wie unterhaltsamen Abends, der um 20 Uhr in der Festhalle Hövel, Brochterbecker Damm 17, beginnt. Der Vorverkauf beginnt am Montag, 16. September. Karten sind zu haben im Pfarrbüro St. Georg, Am Kirchplatz, ✆ 02574/ 938320, und bei „Buch & mehr“ in der Marktstraße, ✆ 02574/ 983981. Sie kosten im Vorverkauf 15 Euro, an der Abendkasse 18 Euro.

Termine für Führungen

Termine für Führungen durch die Ausstellung, auch außerhalb der Öffnungszeiten, können unter Tel. 02574/ 8239 (Monika Benning) abgesprochen werden.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6924704?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker