21. Neujahrsempfang
Im besten Sinne heimatverbunden

Saerbeck -

Zum 21. Mal fand am Sonntag in der Bürgerscheune der Neujahrsempfang der Gemeinde statt. Wie in den Jahren zuvor ehrte Bürgermeister Wilfried Roos Menschen, die sich in besonderer Weise für den Ort verdient gemacht haben, mit der „Curtis sorbeke“-Ehrenmedaille. Der Verwaltungschef händigte Ehrenamtskarten aus und gab einen Überblick über Veranstaltungen und besondere Herausforderungen des vergangenen Jahres sowie einen Ausblick auf 2020.

Sonntag, 12.01.2020, 16:24 Uhr
Bürgermeister Wilfried Roos (oben, Mitte) überreichte beim Neujahrsempfang zahlreiche „Curtis sorbeke“-Ehrenmedaillen.
Bürgermeister Wilfried Roos (oben, Mitte) überreichte beim Neujahrsempfang zahlreiche „Curtis sorbeke“-Ehrenmedaillen. Foto: Katja Niemeyer

Insofern erinnerte die Veranstaltung an frühere Empfänge zum Jahresbeginn. Den gestrigen machte ein Umstand aber zu einem besonderen: Denn es war der letzte, den Wilfried Roos in seiner Funktion als Bürgermeister moderierte, kandiert er doch bekanntlich bei der Kommunalwahl im September nicht mehr für das Bürgermeisteramt.

Eine große Sache machte Roos nicht aus seinem letzten Auftritt beim Neujahrsempfang, bemerkte aber, dass er stolz sei auf die ehrenamtliche Leistung vieler Mitbürger und auf „Heimatverbundenheit im besten Sinne des Wortes in diesem Ort“.

In gewohnter Weise begrüßte er Vertreter von Vereinen und Verbänden, des Gemeinderates und der Parteien, der Kirchengemeinden sowie von der Freiwilligen Feuerwehr Saerbeck. In seiner Rede zeichnete der Bürgermeister das Bild einer weltoffenen Gemeinde, die von einem Miteinander, gegenseitigem Respekt und Toleranz geprägt sei. Er erinnerte an Veranstaltungen, Feste, Märkte und Konzerte, die erneut „Anziehungspunkt für die Bewohner unseres Dorfes und Gäste aus unseren Partnergemeinden und den Nachbarorten waren“. Zugleich wies er mit dem Weltkindertag 2020 am 20. September auf eine Veranstaltung hin, die in diesem Jahr erstmals in Saerbeck stattfinden wird.

Roos sprach zudem die Zusammenarbeit der beiden Kirchengemeinden St. Georg und Arche an, die für ihn immer „von herausragender Bedeutung“ waren. „Dieses hat sich besonders gezeigt, als viele Geflüchtete in den letzten Jahren zu uns gekommen sind und die ökumenische Flüchtlingshilfe in unserem Ort eine Willkommenskultur geschaffen hat, die von der Alltagshilfe zu Angeboten von Deutschunterricht und zur Mithilfe bei der Beschaffung von Wohnungen und Arbeitsplätzen geführt haben.“ Auf diese sei den Flüchtlingen, „eine neue Heimat und das Gefühl vermittelt worden, angekommen zu sein“, sagte Roos.

Aber auch auf den Titel „Klimakommune NRW“ kam der Bürgermeister in seiner Rede zu sprechen. Inzwischen seien mehr als 110 000 Besucher aus der ganzen Welt gekommen, um sich den „Saerbecker Weg“ in eine klimaneutrale Zukunft anzusehen und erklären zu lassen. Eine „sehr positive“ Entwicklung nehme zurzeit auch der „Förderverein Klimakommune Saerbeck“ mit seinem „Außerschulischen Lernstandort“. Demnach haben im vergangenen Jahr insgesamt 1200 Schüler an den dortigen Seminaren teilgenommen. Roos informierte die rund 140 geladenen Gäste des Empfangs darüber, dass der Verein mit Hilfe von Fördermitteln des Bundesforschungsministeriums und der Bundesstiftung Umwelt in den kommenden Jahren über ein Budget verfügt, um hauptamtliche Mitarbeiter einstellen zu können. Somit, bilanzierte der Bürgermeister, könne der Vorschlag von Regierungspräsidentin Feller, den Betrieb in eine „Umweltakademie“ umzubauen, umgesetzt werden.

In einem ersten Schritt ist Projektleiter Guido Wallraven, der bislang bei der Gemeindeverwaltung angestellt war, seit November bei dem Förderverein beschäftigt. Roos kündigte an, dass in den kommenden Wochen eine hauptamtliche Geschäftsführung und eine Verwaltungskraft folgen.

Mit Blick auf die Kommunalwahl zitierte der Bürgermeister zum Abschluss Helmut Vennemann, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins. Dieser soll demnach kürzlich während einer Versammlung festgestellt haben, dass Saerbeck „endlich wieder eine Wahlmöglichkeit“ hat.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7187573?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker