Ehrungen und Show am 20. März
„Sportschau“ mit vollem Programm

Saerbeck -

Dass die Sportlerehrung der Gemeinde seit einigen Jahren eine ausgewachsene „Saerbecker Sportschau“ ist, hat sich mittlerweile rumgesprochen. Dass das gesellschaftliche Event ebenso lange in der Festhalle läuft, ist in diesem Jahr besonders von Vorteil. Denn neben den Show-Acts müssen ganz schön viele erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler reinpassen. Und natürlich Comedian und Moderator Oli Materlik.

Montag, 02.03.2020, 09:17 Uhr aktualisiert: 02.03.2020, 15:24 Uhr
Laden zur Saerbecker "Sportschau" ein (von links): Guido Attermeier (Sportamt im Rathaus), Monika Schmidt (Vorsitzende des Sportausschusses), Sabrina Jamiola und Verena Hesping (Rathaus, Orga-Team) und Bürgermeister Wilfried Roos.
Laden zur Saerbecker "Sportschau" ein (von links): Guido Attermeier (Sportamt im Rathaus), Monika Schmidt (Vorsitzende des Sportausschusses), Sabrina Jamiola und Verena Hesping (Rathaus, Orga-Team) und Bürgermeister Wilfried Roos. Foto: Alfred Riese

Die große Show des Sports in Saerbeck, die „Sportschau“, läuft am Freitag, 20. März. Familienfreundlich ab 18 Uhr würdigt die Gemeinde in der Festhalle Hövel die besonders Erfolgreichen aus dem Jahr 2019. Verpackt ist diese Leistungsschau in eine informative und unterhaltsame Bühnenshow mit anschließender Party. Die Einladung geht an „alle, die stolz sind auf die Erfolge ihrer Kinder, Verwandten, Freunde oder Nachbarn und diese würdigen wollen“, benennt Bürgermeister Wilfried Roos die Zielgruppe der „Sportschau“. „Und für alle, die keinen erfolgreichen Sportler in ihrem Umfeld haben, gibt es das Showprogramm“, lädt Sabrina Jamiloa, im Rathaus zuständig für die „Sportschau“, den Rest von Saerbeck ein.

Die Liste der zu ehrenden Einzelsportlerinnen und -sportler und der Teams für 2019 ist lang und länger als zuvor. Es scheint ein gutes Jahr für den Saerbecker Sport gewesen zu seiin, sowohl in der Breite wie auch in der Tiefe – oder in diesem Fall der Hochklassigkeit der Erfolge. Kreismeister sind dabei, Deutsche Jugendmeister, Staffelsieger, Wanderstandarten-Platzierte und WM-Teilnehmer. Nur Olympia fehlt dieses Jahr.

Eine große Gruppe Erfolgreicher kommt aus dem HK Dance Studio an der Industriestraße und damit aus dem Hiphop-Training von Trainer Habib Kajtazi: sieben Einzeltänzerinnen und -tänzer und zwölf Teams. Eigentlich ist im Programm der Sportschau kein Hiphop-Show-Act vorgesehenen. Man kann schlecht glauben, dass es am Ende dabei bleibt.

Es wird an diesem Abend kein vierstündiges Show-Schachspiel geben.

Bürgermeister Wilfried Roos, der selbst als Sportler mit einer Schachmannschaft geehrt wird.

Die Breite der in Saerbeck angebotenen Sportarten belegen unter anderem Preisträger aus dem Schießen, der internationalen Skimeisterschaft der Transplantierten und Dialysepatienten und aus dem Schachsport. Der SC Falke und der Reiterverein St. Georg sind ebenfalls stark vertreten. Mit dabei sind auch Saerbecker, die für auswärtige Vereine antreten, etwa im Judo oder Turnen.

Die Moderation des Abends und Interviews mit Sportlern und Sportunterstützern aus dem Rathaus übernimmt wieder der Comedian Oli Materlik, dieses Mal ohne seinen bisherigen Sidekick Michael Muth, der verhindert ist. Für den Showteil konnte das Orga-Team die „Große Tanzgarde“ aus Mesum-Dorf gewinnen. Außerdem auf der Bühne: Dustin und Gerd Waree, Unterhaltungskünstler aus Rosendahl. Sie zeigen Einrad-Stunts mit Live-Gesang und Puppen-Akrobatik.

Zur „Sportschau“ gehört wieder die Wahl zur Sportlerin, zum Sportler und zur Mannschaft des Jahres durch das Publikum im Saal und eine Jury. Des Weiteren wird der Paul-Beckschwarte-Preis der Gemeinde für besondere Verdienste um den Sport in Saerbeck verliehen. Die Party ist Anschluss an die „Sportschau“ ist öffentlich, jeder kann dazukommen. Die Sportlerehrung mit Showprogramm ist mittlerweile eine etablierte Veranstaltung mit steigenden Besucherzahlen.

In einem gibt Bürgermeister Roos, der als Teil eines Aufsteiger-Schachteams geehrt wird, übrigens Entwarnung: „Es wird an diesem Abend kein vierstündiges Show-Schachspiel geben.“

Kartenvorverkauf läuft

Wer über Sportlerin, Sportler oder Mannschaft des Jahres aus dem Kreis der Geehrten mit abstimmen möchte, braucht eine Eintrittskarte für die Saerbecker „Sportschau“. Die gibt es im Vorverkauf für sechs Euro im Rathaus (Sabrina Jamiola, Zimmer 402 in der Remise), bei Buch & mehr in der Marktstraße, im Getränkemarkt Hövel, Ibbenbürener Straße, sowie bei Volksbank und Sparkasse. An der Abendkasse kostet der Eintritt zehn Euro. Einlass in Hövels Festhalle ist am Freitag, 20. März, ab 18 Uhr. Das Programm beginnt um 18.30 Uhr und geht in eine öffentliche Party über.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7304210?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker