Vorstand entscheidet für Planungssicherheit
Sinningen: Schützenfest im September

Saerbeck -

Das erste Schützenfest in Saerbeck wird wegen der Corona-Krise in den Spätsommer verlegt. Die Sinninger, die sonst stets als erster Verein im Dorf an der Vogelstange versammelt sind, setzen auf Planungssicherheit.

Montag, 30.03.2020, 17:52 Uhr aktualisiert: 30.03.2020, 18:04 Uhr
Das BSG-Fan-T-Shirt anziehen geht, mit Gleichgesinnten zum Schützenfest treffen nicht.
Das BSG-Fan-T-Shirt anziehen geht, mit Gleichgesinnten zum Schützenfest treffen nicht. Foto: Alfred Riese

Die Bürgerschützengesellschaft Sinningen hat wegen der Maßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus ihr Schützenfest verschoben. „Nach einer intensiven Diskussion haben wir im Vorstand einstimmig entschieden“, schreibt der Verein unter anderem in E-Mail. Als neuer Termin wird Samstag, 5., bis Montag, 7. September, genannt.

Traditionell hätten die Sinninger die Saerbecker Schützenfestsaison am Samstag, 9. Mai, eröffnet. Nun sagen sie diesen frühen Termin als erste ab. Die behördlichen Maßnahmen gegen die Corona-Verbreitung sind größtenteils zunächst bis zum 19. April angeordnet, Verlängerungen nicht ausgeschlossen. „Wir haben uns sicher alle sehr auf das gemeinsame Fest im Mai gefreut, aber aus heutiger Sicht ist es nicht zu verantworten. Wir setzen auf euer Verständnis“, heißt es in dem Schreiben des Vorstands an die Vereinsmitglieder.

Es sei wichtig, „dass nun auch unser Festwirt und die übrigen Beteiligten Planungssicherheit haben“. Die dem eigentlichen Schützenfest vorgeschalteten Termine für das „Zweig zur Stange bringen“, Rosenmachen sowie zum Vogel und Knubben begucken würden rechtzeitig bekanntgegeben. Nach aktuellem Stand müssten auch das Osterfeuer und die Maiandachten ausfallen, heißt es in dem Schreiben. Man plane, zu gegebener Zeit eine Andacht an der Marien-Kapelle.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7349830?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker