Umbau- und Renovierungsarbeiten in der St.-Georg-Pfarrkirche abgeschlossen
Die Handwerker sind durch

Saerbeck -

Rund ein Jahr lang hatten in der Pfarrkirche St. Georg die Handwerker und Techniker das Sagen. Nun sind die Umbau- und Renovierungsarbeiten abgeschlossen. In dieser Woche können sich die Gläubigen erstmals einen Eindruck verschaffen.

Dienstag, 12.05.2020, 07:02 Uhr aktualisiert: 12.05.2020, 15:48 Uhr
Der Blick in der renovierten St.-Georg-Pfarrkirche über den Altarstein zum Georgsfenster: Wie der Kirchenraum jetzt wirkt und was sich verändert hat, lässt sich am Mittwoch erleben bei geistlichen Besuchen mit Andachts-Impulsen.
Der Blick in der renovierten St.-Georg-Pfarrkirche über den Altarstein zum Georgsfenster: Wie der Kirchenraum jetzt wirkt und was sich verändert hat, lässt sich am Mittwoch erleben bei geistlichen Besuchen mit Andachts-Impulsen. Foto: Pfarrgemeinde St. Georg

Die Kreuzweg-Bilder hängen, die Beichtstühle sind aufgebaut, die neue Lichtanlage ist justiert: Die Handwerker und Techniker haben die Umbau- und Renovierungsarbeiten in der St.-Georg-Pfarrkirche abgeschlossen.

Die Türen öffnen sich zum ersten Mal wieder am morgigen Mittwoch, 13. Mai. Dann findet zwischen 18 und 20 Uhr eine Reihe von geistlichen Besuchen mit Andachts-Impulsen statt – allerdings unter Corona-Regeln und der Empfehlung an alle Interessierten, sich vorab anzumelden.

Hinter den Türen, die rund ein Jahr für die Bauarbeiten geschlossen waren, präsentiert sich am Mittwochabend der Kirchenraum noch ohne Bänke und Stühle, ansonsten aber vollständig fertig. Dieser Raum soll, noch in diesem Zustand, erfahrbar gemacht werden, lädt Peter Ceglarek, leitender Pfarrer von St. Georg, ein. Die ersten Gottesdienste mit Eucharistiefeier sollen ab Samstag folgen, dann natürlich mit Bänken und Stühlen.

Die geistlichen Besucher am Mittwochabend blicken unter anderem auf den neuen, ebenerdigen Holzboden, wo einen Tag später die Sitzgelegenheiten aufgebaut werden, und den neuen Altarstein. Frisch gestrichene Wände und ein gereinigtes Gewölbe vermitteln zusammen mit der Lichtanlage neue Eindrücke. Die Orgel ist wieder in Betrieb. Ebenfalls fertig ist das Projekt „GeistesGegenwart“, das entlang der Mittelachse der Wege-Kirche spirituelle Impulse setzt.

Wegen der Maßnahmen zum Infektionsschutz ist der Besuch leider nicht ohne Beschränkungen möglich, be-dauert man in der Pfarrgemeinde. Im Kirchenraum können sich für die geistlichen Besuche maximal 25 Personen gleichzeitig auf-halten. Wegen dieser Höchstzahl empfiehlt die Pfarrgemeinde eine vorherige Anmeldung im Pfarrbüro ( 02574/93 83 20, E-Mail: StGeorg-Saerbeck@bistum-muenster.de).

Die Zeit für die geistlichen Besuche ist in 20-Minuten-Blöcke eingeteilt, die dann an Interessierte vergeben werden. Spontane Besuche sind natürlich möglich, Angemeldete haben allerdings Vorrang. Vor und in der Kirche gelten die üblichen Corona-Schutzmaßnahmen, unter an-derem die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes und das Einhalten des Mindestabstands von 1,5 Metern. Ordner befinden sich an den Ein- und Ausgängen und im Kircheninneren.

Die Pfarrgemeinde freut sich, nach der langen Zeit des Umbaus und der Wochen ganz ohne Gottesdienste während des Lockdowns endlich die Pfarrkirche wieder öffnen zu können, heißt es in einer Pressemitteilung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7404598?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachrichten-Ticker